Schützen: Im Wardener Festzelt ist die Stimmung wieder top

Von: ms
Letzte Aktualisierung:
10552907.jpg
Hauptpersonen im Festzelt: Ehrenkönigspaar Simone und Frank Dieck, König Markus Tamm mit Königin Angela, Schülerprinzessin Sabrina Mosbach und Jungschützenprinz Robin Michartz (v.l.) bekamen in Warden viel Applaus. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Zum 47. Mal ist in Warden das große Schützen- und Volksfest schwungvoll über die Bühne gegangen. Bei vier Veranstaltungen war das große Festzelt trotz Ferienzeit drei Mal mit über 500 Personen voll besetzt.

Auch die Umzüge erfreuten sich guter Resonanz der Zuschauer am Straßenrand. „Wir sind bei diesen Wetterbedingen noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen“, freute sich Brudermeister Robert Pelzer, der sich mit Geschäftsführer Karl-Heinz Flett bei den Mitgliedern für den Einsatz vor und während der Festtage bedankte und hierbei besonders Kaiser Alfred Hollenbrock mit seinem Team herausstellte.

Start mit Kinderaktionen

Erstmals starteten die Festtage mit einem Kinderfest. Die Schützenjugend hatte für ein fröhliches Programm auf der Bühne gesorgt, die erstmals auf der Stirnseite des Zeltes aufgebaut war. DJ Michael Engel sorgte für viel Stimmung. Besser als in den vergangenen Jahren besucht war der große Festabend, der unterm Motto „Erste Wardener Musik-Night“ stand. Die Coverband „Different Colours“ lieferte dabei gut fünf Stunden lang bekannte Hits. Für Lacher sorgte an dem Abend Humorist Willi Vinken aus den Niederlanden. Zu Beginn nahm man mit Worten des Dankes und kleinen Präsenten Abschied von den alten Majestäten und proklamierte die neuen Würdenträger: Kaiserpaar Alfred und Sylvie Hollenbrock, König Markus Tamm mit Königin Angela, Ehrenkönigspaar Frank und Simone Dieck, Jungschützenprinz Robin Mickartz und Schülerprinzessin Sabrina Mosbach.

Ein besonderer Höhepunkt war die Ehrung von 44 inaktiven Mitgliedern, denen Brudermeister Pelzer, Geschäftsführer Karl-Heinz Flett und Kaiser Alfred Hollenbrock dankten. Der dritte Festtag wurde mit dem Festhochamt, vom Kirchenchor St. Jakobus Warden glänzend gestaltet, eingeleitet. Es folgten die Kranzniederlegung am Ehrenmal und ein musikalischer Frühschoppen mit dem Trommler- und Spielverein Kinzweiler sowie dem Blasorchester St. Jakobus Warden.

Nachdem die St.-Jakobus-Schützen ihre Majestäten bei trockenem Wetter abgeholt hatten, setzte während des Festzugs Regen ein, der dazu führte, dass der aus 15 Gruppierungen bestehende Zug nur die Hälfte des geplanten Weges zurücklegen konnte. Anschließend war das große Festzelt voll besetzt, denn die Wardener Schützen richteten gleichzeitig das Bezirksschützenfest des Bezirksverbandes Alsdorf aus. Dazu begrüßte Brudermeister Robert Pelzer zahlreiche Vertreter der Bruderschaften mit dem Bezirkskönig Andreas Kistner an der Spitze.

Für 25-jährige aktive Mitgliedschaft erhielten Günter Perleberg sowie Michael und Patrick Zenner Urkunden und die Silbernadel der Bruderschaft. Schießmeister André Küchen zeichnete die Sieger des Bezirksschießens aus. Als besonderer Höhepunkt stand wie immer beim Majestätenball der Auftritt der St.-Jakobus-All-Stars unter ihrem Moderator Michael Engel. Sie boten den begeisterten Besuchern ihr „Musical 2“ dar. Zur Eröffnung gab es ein Elvis-Musical – dargestellt von Björn Rucman als kleiner und Michael Engel als großer Elvis und Claudia Fleu als Lisa Marie Presley. Es folgten „Musical Elisabeth“: dargestellt durch Sylvie und Franz Fleu; auch Abba, Udo Jürgens und Udo Lindenberg standen Pate und wurden unter anderem von Udo und Silke Mayer verkörpert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert