Schülerjob-Börse ist hoch im Kurs

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
9640470.jpg
Das Team der Schüler-Jobbörse ist jetzt für ganz Alsdorf zuständig: Jutta Alzer (l.) und Petra Wehren (r.). Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Alsdorf. Die Schüler-Jobbörse (SJB) bringt Generationen zusammen. Gegründet wurde die Börse, die mittlerweile unter der Trägerschaft des Vereins „fair handeln“ aktiv ist, im Oktober 1998 in Mariadorf. Ab sofort gibt es eine weitere Anlaufstelle beim ABBBA in der Luisenpassage.

„Die Einrichtung in Hoengen-Mariadorf, passt vom Angebot her auch hervorragend zur sozialen Stadt Alsdorf-Mitte“, unterstreicht Manfred Schmidt vom ABBBA-Vorstand.

Die SJB vermittelt Schüler und Schülerinnen in Taschengeldjobs. Das heißt, sie bringt Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren mit Senioren und anderen Interessierte in Kontakt. Für diese erledigen sie dann gegen ein kleines Entgelt Aufgaben wie beispielsweise Gartenarbeit, Babysitten, Einkäufe oder Haushaltstätigkeiten.

Beim ersten Kontakt, dem so genannten Kennenlernen, gehen Jutta Alzer oder Petra Wehren von der Schüler-Jobbörse immer mit. „Danach sind wir außen vor. Es sei denn, es treten Probleme oder Fragen auf“, sagt Jutta Alzer. Das bedeutet: Als Ansprechpartnerinnen stehen sie beiden Parteien jederzeit zur Verfügung.

Jutta Alzer: „Wir begleiten und unterstützen bei allen Fragen rund um die Tätigkeit.“ Zudem achten die beiden Betreuerinnen darauf, dass bei den einzelnen Jobs die Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes eingehalten werden. Und die Schüler sind während eines Einsatzes unfall- und haftpflichtversichert.

Zuletzt waren 63 Schüler und Schülerinnen bei der JSB registriert, die in mehr als 90 Haushalten für einen Stundenlohn von fünf bis sechs Euro ihre Dienste anboten. Aus manchen „Arbeitsverhältnissen“ seien mit den Jahren sogar dauerhafte Kontakte geworden, ja sogar Freundschaften, freuen sich die Initiatoren.

Menschen, die Hilfe suchen, als auch Jugendliche, die voller Tatendrang sind – das Einverständnis der Eltern vorausgesetzt –, können sich bei der Schüler-Jobbörse melden.

Das SJB-Büro in der Anlaufstelle, Marienstraße 21 (Telefon 912120), ist er donnerstags von 9 Uhr bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr geöffnet. Zusätzlich besteht für Interessenten die Möglichkeit sich jeden ersten Mittwoch im Monat von 10 Uhr bis 12 Uhr sowie jeden dritten Mittwoch im Monat von 14 Uhr bis 16 Uhr beim ABBBA in der Luisenpassage (Telefon 59959-0), Otto-Wels-Straße 2b, zu informieren.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert