Herzogenrath - Schüler suchen Gastfamilie

Schüler suchen Gastfamilie

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Die gemeinnützige Austauschorganisation Youth For Understanding (YFU) sucht deutschlandweit noch dringend Gastfamilien für rund 100 Austauschschüler aus Asien, Lateinamerika und Europa, die im August und September für ein Schuljahr nach Deutschland kommen.

Im vergangenen Jahr haben drei von YFU vermittelte Austauschschüler aus Argentinien, Dänemark und der Türkei ihr Austauschjahr bei weltoffenen Familien in Herzogenrath verbracht. „Wir freuen uns sehr über diese Gastfreundschaft“, so Joachim Wullenweber, Leiter des Gastfamilienprogramms von YFU. „Ich hoffe, dass sich auch im kommenden Schuljahr wieder viele Menschen aus Herzogenrath ein Stück weite Welt nach Hause holen und einen Austauschschüler bei sich aufnehmen werden.“

YFU-Austauschschüler sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und besuchen während ihres Austauschjahres eine örtliche Schule. Sie alle haben sich für Deutschland als Gastland entschieden, weil sie Land und Leute ganz persönlich kennenlernen möchten. Gastfamilien für Austauschschüler entdecken eine neue Kultur in den eigenen vier Wänden und bereichern ihr Familienleben um ein internationales Mitglied auf Zeit. Besonderer Luxus oder ein Besichtigungsprogramm werden nicht erwartet – viel wichtiger ist die herzliche Aufnahme des Jugendlichen. Dabei spielt die Wohnlage und die Familienzusammensetzung grundsätzlich erst einmal keine Rolle.

Für drei bis elf Monate

Alle Schüler besitzen bei Ankunft in ihrer Gastfamilie zumindest grundlegende Deutschkenntnisse. YFU bereitet sowohl Austauschschüler als auch Gastfamilien auf das gemeinsame Jahr vor und steht ihnen währenddessen bei allen Fragen mit persönlicher Betreuung vor Ort zur Seite. Wer für einen Zeitraum zwischen drei und elf Monaten einen Jugendlichen aufnehmen möchte, kann sich bei YFU melden: Telefon 040- 227002-778, E-Mail: gastfamilien@yfu.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert