Schörjer-Sitzung holt „alte Zeiten“ nach Baesweiler zurück

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
11604677.jpg
Da rastete auch Prinz Sigi aus: H-Blockx-Rock „The Power“, gewidmet der Bäuerin Agathe Bauer alias Nicole Malinowski, ließ auf der Schörjer-Bühne schon kurz nach Beginn der Sitzung alle Dämme brechen, flankiert von Frau Jung (Charlotte Weber/r.) und Hoppeditz Heinz-Josef Schiffer (l.). Foto: Wolfgang Sevenich

Baesweiler. Dieses Gefühl, seht her, wir sind wieder da, erfasste jeden Schörjer. An einem perfekten Abend. Kribbelte es noch beim Vorsitzenden Stefan Latten und seiner Gefolgschaft vor der Sitzung, so stand gegen Mitternacht fest: Ja, wir haben gewonnen, in jeder Hinsicht.

30 Jahre hatte Baesweiler keine Schörjer-Sitzung mehr erlebt. Die neue Generation holte die „alten Zeiten“ in die Burg Baesweiler zurück. Die närrische Flinte wurde in der Alten Scheune bis zum Anschlag durchgeladen. Es „knallte“ im positiven Sinne so sehr, dass sich selbst die unter den Gästen in der ausverkauften Scheune befindliche Grand Dame Käthe Seib, eine Schörjer-Ikone aus den 60ern bis zu den 80ern, in das neue Latten-Team ein bisschen verliebt hatte. „Ihr seid sowas von super“, spendete sie ein dickes Kompliment unmittelbar, nachdem das furios verlaufene Finale gefeiert war.

Schon zum Auftakt der Sitzung – moderiert vom ehemaligen Rennleiter Heinz Claßen und vom Chef Stefan Latten – deutete sich an, die Alte Scheune wird brennen. Eigens für die Sitzung hatte die Renngemeinschaft ein Dreigestirn „gestrickt“. Prinz Sigi (Malinowski) von Lubeca, Frau Jung (Charlotte Weber) und Frau Bauer (Nicole Malinowski) schaukelten sich durch die Reihen und verteilten Puttes, Schnaps und Süßes. Neben Ehrengästen wie die Schörjer-Legenden Willi Katzenberger, Herbert Geller oder auch Ingo Schäfer feierte auch Bürgermeister Willi Linkens heftig mit.

Bilder voller Symbolkraft zeichnete die Renngemeinschaft an diesem Abend. Da tanzten unter anderen Vater Drago Juran mit seiner Tochter Kathrin oder Mutter Nicolette Hellner-Mertes mit ihrer Tochter Esther leichtfüßig. Rassige Ausschnitte aus dem Musical „Grease“ – choreografiert von Chrissie Latten und der Schörjer-Allzweckwaffe Pascal Krohn – ließen das Publikum ausnahmslos mitgehen. Zugaben waren Pflicht. Als „Kröhnchen und Hähnchen“ trumpften die Sänger Pascal Krohn und Daniel Hahn unter anderem mit der Schörjer-Hymne „Frau, wo is ming Pappnas“ auf, die der unvergessene Gerhard Gerards in den frühen Siebzigern komponiert hatte. Auch der Auftritt der beiden jungen Männern gehörte zu den Höhepunkten.

Ebenso wie die geradezu entfesselt aufgeführte Tanzszene „Time Warp“ aus der Rocky-Horror-Picture-Show, die von Rennleiter Norbert Hilger, Marc Juran, Jürgen Musekamp, Sascha Latten und Pascal Krohn in „heißen“ Kostümen dargestellt wurden. Klatsch und Tratsch mit viel Lokalkolorit tauschten die frechen „Putzen“ Nelly (Yvonne Finken: „Willi Linkens ist der Khalif von Baesweiler“) und Agga (Nicole Malinowski) aus, sehr schräg kam auch der Babysitter-Blues (Marc Juran und Luis Casielles) oder der „Klompentanz“ herüber – eine sehr professionell dargestellte Tanzshow von Mareike Hohenbild, Vanessa Mertens, Norbert Hilger, Nicolette Hellner-Mertes, Yvonne Finken, Kathrin Juran und Stefan Latten Zusätzlich befeuert wurde die durchgängig hervorragende Sitzung durch den Besuch der kompletten „Corona“ aus Beggendorf.

Zu später Stunde kreuzten die Rot-Weißen Funken mit ihrem Prinzenpaar Uwe und Angelika Rösch sowie mit der Showtanzgruppe auf. Nochmals symbolhaft wurde es zum großen Finale. „Super jeile Zick“ sangen die Schörjer. Wer die Sitzung verpasst hat: Zum Schörjerball am Tulpensonntag werden einige Elemente nochmals aufgeführt. Die Karten sind bereits im Vorverkauf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert