Schöne Zeugnisse jugendlicher Kreativität

Von: ny
Letzte Aktualisierung:
7851313.jpg
Großer Andrang im Rathaus-Foyer: Die Kunstwerke der Schüler fanden schon bei der Eröffnung der Ausstellung zahlreiche Bewunderer. Foto: Conny Stenzel-Zenner

Würselen. Tusche-Arbeiten, Rollagen, Tontrennungs-Portraits. Natur, Menschen, Details und das Ganze: Die Kunstausstellung anlässlich des 50-jährigen Bestehens des städtischen Gymnasiums ist im Foyer des Rathauses, Morlaixplatz, bis Freitag, 20. Juni, während der üblichen Öffnungszeiten zu sehen.

Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen aller Jahrgangsstufen sind ausgestellt. „Wir sind besonders stolz, die Leistung der Schüler zeigen zu können“, sagte Kunstlehrerin Britta Grebe bei der Eröffnung. Gerade die Ergebnisse des Kunstunterrichts würden kaum der Öffentlichkeit präsentiert, „dabei tragen die Kunstwerke zur Persönlichkeitsbildung der Schüler bei“.

Nun hat die Ausstellung anlässlich des Goldjubiläums Premiere: „Raus aus dem geschützten Rahmen der Schule.“ Das freute besonders den Hausherren des Rathauses, Bürgermeister Arno Nelles: „Dass diese Seite der Bildung im Rathaus drei Wochen lang zu sehen ist, freut mich sehr und zeigt die Kreativität der Schüler.“

Die Kreativität wurde von den Mitgliedern der Seniorenwerkstatt unterstützt. Einen Scheck in Höhe von 300 Euro überreichte Josef Müller an den Förderverein des Gymnasiums. „Nach einem bisher schon sehr erfolgreichen Verkaufsjahr unserer Seniorenwerkstatt wollen wir Vereine unserer Stadt, die sich für Kinder und Jugendliche einsetzen und fördern, finanziell unterstützen“, erklärte der Schriftführer der Seniorenwerkstatt, Martin Reuls. Also suchten die Senioren einen Verein, der sich ehrenamtlich für Kinder einsetzt. Außerdem sollte jeder Euro wirklich bei Würselener Kindern ankommen.

„Die Aufgaben der Schule, die ihr von der Gesellschaft auferlegt werden, wandeln sich ständig. Durch die Umstrukturierung der Schulen hin zur Ganztagsschule, zum schnelleren Abitur, zur kompakteren Ausbildung, gibt es ständig neue Herausforderungen“, sagte Reuls.

Weil die Schulleitung, die Lehrer und der Elternbeirat eine verlässliche Unterstützung brauchen, sollen nun mit Hilfe des Fördervereins bedürftige Schüler unterstützt, Studienreisen gefördert sowie Beihilfen zur Beschaffung und Pflege wissenschaftlicher und künstlicher Unterrichtsmittel und Materialien geleistet werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert