Schnappschüsse vom Lichterspektakel

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13751798.jpg
Nahmen am Wettbewerb teil: Franz-Josef Küppers, Dieter Henneberger, Wilfried Ullrich, Jörg Schischke, Jürgen Dackweiler (v.l.). Repro: Sevenich

Herzogenrath. Seit vier Jahren veranstaltet der Bergbauverein Adolf ein Lichterfest auf seiner herrlichen Anlage im Grube-Adolf-Park. Rund 800 Meter Kabel mussten verlegt werden und rund 30 Scheinwerfer verwandelten das Gelände in ein buntes Lichterspektakel.

Natürlich waren auch die Fotofreunde aufgerufen, hiervon einige tolle Schnappschüsse zu erstellen und an einem Wettbewerb teilzunehmen. Jetzt traf sich die dreiköpfige Jury, bestehend aus Daniela Meyer, Jürgen Dackweiler und Franz-Josef Küppers, zur Begutachtung und Bewertung der eingereichten Fotos zum ausgeschrieben Fotowettbewerb zum Lichterfest. Insgesamt sechs Hobby- und Semiprofi-Fotografen nahmen an dem Wettbewerb teil: Günter Hennot, Andreas Heitzig, Dieter Henneberger, Hella Klaßen, Jörg Schischke und Wilfried Ullrich.

Vorauswahl

Die Jury bewertete die eingereichten Bilder nach folgenden Kriterien: Motivauswahl, Schwierigkeitsgrad, eingesetzte Technik, Bildqualität und Effekte. In einer Vorauswahl wurden so fünf eingereichte Bilder in einen zweiten Bewertungsgang gehoben. In diesem konnte jeder Juror eine maximale Anzahl von Punkten verteilen.

Im Ergebnis erzielte Wilfried Ullrich mit einer perspektivischen Aufnahme der angestrahlten Industrieanlage unter Einsatz eines Weitwinkelobjektives den ersten Platz. Fremdlichtquellen lassen die ehemalige Steinkohlenzeche dabei aussehen wie mit Sternschnuppen behangen.

Auf Platz zwei wurde ein Foto von Dieter Henneberger gewählt. Die liegenden halbierten Seilscheiben, mehrfarbig ausgestrahlt mit Schattenwurf und kalter grauer Industrieromantik des Diffusors im rechten Bildrand. Platz drei erreicht Jörg Schischke mit einer Detailaufnahme der stehenden Seilscheibe, farblich ausgestrahlt, mit Bergmann in der Stahlkonstruktion.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert