„Schmetterlings-AG“ entlässt Distelfalter in die Freiheit

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:
14955150.jpg
Für die Schüler war es ein Erlebnis, die verschiedenen Stadien zu beobachten. Foto: Stefan Schaum

Nordkreis. Ein paar Wochen lang haben die Schüler ihre Entwicklung aufmerksam begleitet. Vom Ei bis zur Raupe, von der Puppe bis zum fertigen Falter. 15 Sechst- und Siebtklässler haben in der „Schmetterlings-AG“ am Baesweiler Gymnasium den Biologieunterricht mit einer guten Portion Praxis flankiert.

50 Distelfalter haben jetzt – dank guter Fütterung durch die Schüler – ihre letzte Entwicklungsstufe erreicht. Die dürfen sie in Freiheit genießen, denn die „Schmetterlings-AG“ hat alle Falter losflattern lassen. Bloß zwei bis fünf Wochen liegen noch vor den Schmetterlingen, älter werden sie nicht.

Für die Schüler war es ein Erlebnis, die verschiedenen Stadien zu beobachten. Dabei unterstützt wurden die Kinder von den beiden Biologie-Referendarinnen Romina Mester und Kira van Ooyen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert