Herzogenrath - Schläge als Geburtstagsgeschenk: Frau verprügelt Ex-Mann

Schläge als Geburtstagsgeschenk: Frau verprügelt Ex-Mann

Von: pol-ac
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Seine Liebe Mühe und Not mit der geschiedenen Frau hatte dieser Tage ein 43-jähriger Mann aus Herzogenrath - und das ausgerechnet an seinem Geburtstag.

Den feierte der allein erziehende Vater zusammen mit seinen drei Kindern, für die ihm das Sorgerecht ihm zugesprochen wurde.

Nach jahrelangen Querelen hatte er sich seinerzeit von seiner Ehefrau getrennt. Von den körperlichen Übergriffen seiner Frau nachhaltig so beeindruckt, hatte er die Scheidung eingereicht. In der Folge war der Ex-Frau sogar gerichtlich verboten worden, sich dem Ehemann noch einmal zu nähern. Dieses Verbot ignorierte sie am Ehrentag ihres Ex-Mannes.

Der, wenig erfreut von dem Besuch, ließ sie des lieben Friedens willen rein. Die vermeintliche Harmonie hielt nicht lange an: Der Ex-Mann wurde schnell wieder traktiert und schließlich attackiert - so heftig, dass nach der Polizei gerufen wurde. Aber selbst die hatte ihre Probleme mit der äußerst renitenten Dame.

Der hoheitlichen Aufforderung, die Wohnung zu verlassen, kam sie nicht nach. Um ihrer Weigerung Nachdruck zu verleihen, begann sich die deutlich jenseits der hundert Kilogramm schwere Dame zu entkleiden. Das versuchten wiederum die Polizisten unter allen Umständen zu vermeiden.

Mit einfacher körperlicher Gewalt war das nicht möglich, so dass die Beamten entschlossener vorgehen mussten. Darauf hin schlug die Dame auf alles was sich bewegte. Die Polizei griff zu Pfefferspray und Handschellen. Die 43-Jährige konnte in nahezu vollständiger Montur abgeführt und ins Polizeigewahrsam gebracht werden.

Ex-Ehemann, Kinder und Polizisten zeigten sich erleichtert. Gegen die Dame läuft nun ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Widerstand gegen Polizisten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert