„Scheeter Jecke“ feiern Außen-Sitzung auf dem Markt

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
14089959.jpg
Das Scheeter Dreigestirn tauscht seine Orden mit dem Öcher Prinz aus. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Seit nunmehr vier Jahren setzt die Kohlscheider Karnevalgesellschaft „Scheeter Jecke“ die Tradition der Außen-Sitzungen auf dem Markt fort. Und die Kohlscheider Narren kamen einmal mehr in Massen, feierten und schunkelten kräftig mit.

Pünktlich um 11.11 Uhr ging es auf dem Marktplatz vor St. Katharina los. Vorsitzender Bernd Simons hieß die Narren herzlich willkommen.

Die Solomariechen Aline und Jana sowie die Junioren-Garde der KKG wärmten die Scheeter schwungvoll auf. Unter Leitung der Vizepräsidentin Andrea Reichelt lief dann ein mehrstündiges Feuerwerk „op d’r Scheeter Maat“ ab. Den Anfang machten die Öcher Stadtmusikanten. Das Scheeter Dreigestirn mit Prinz Björn I. (Simons), Bauer Daniel (Schüller) und Jungfrau Greta (Marx) brachten das Volk mit ihren Schunkellieder weiter in Stimmung. Ein tolles Schauspiel war, wie sich der Aachener Prinz Thomas III. (Jäschke) mit seinem Hofstaat durch die Menschen schlängelte.

Die Gruppe „Volljaas“wurde ihrem Namen auf der Bühne gerecht. Herzlich empfangen wurden das Festkomitee Alsdorfer Karneval und die Prinzengarde mit dem Stadtprinzenpaar Prinz Dirk I. und Prinzessin Sabine. Ein weiterer Höhepunkt am Markt war die heimische „Mafia del Musica“ mit Öcher und Kölner Stimmungsliedern, wobei besonders die Einlagen als „Lennet Kann“ und „Mafia Brings“ herausragten.

Mit Gesang, Tanz und guter Laune sorgte die erst im Jahre 2016 gegründete Gruppe Night Wiever für viel Spass. Eine weitere Gastgesellschaft kam nach Kohlscheid, der Brander Bürgerprinz Ralf IV. mit Gefolge wurde schwungvoll empfangen. Zum Schluss heizte Sänger Dietmar Carnott die Publikum richtig ein. Vorsitzender Bernd Simons war mit der Resonanz zufrieden, „müssen wir doch solche eine Veranstaltung ohne jegliche finanzielle Unterstützung stemmen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert