Saisonabschluss im Beach-Club

Letzte Aktualisierung:
als_abschlusseintracht_bu
Immer am Ball: Auch auf Sand machen die Eintracht-Spielerinnen eine gute Figur. Foto: Ralf Schulz

Alsdorf. Normalerweise sind Rasen, Kunstrasen oder Asche das gewohnte Metier für die Fußballerinnen der Eintracht. Im Winter kann es auch einmal aufs Parkett in der Halle gehen, doch bei der Abschlussfeier der Saison 2009/10 lernten die Spielerinnen mit einem Beach-Court einen ganz neuen Untergrund kennen.

Die Abschlussfeier fand im Beach-Club „Beacher´s Island” in Inden-Pier statt. „Das ist nur eine Veranstaltung, die wir in dieser Saison durchgeführt haben”, sagte Betreuer Michael Pelzer. „Wir waren mit den Mädels in Köln shoppen, haben ein Länderspiel in Bochum besucht, waren in Aachen auf dem Weihnachtsmarkt und haben an Karnevalsumzügen teilgenommen.”

Nicht nur die außersportlichen Aktionen zeichneten die Saison aus, auch auf dem Platz überzeugten die beiden Mannschaften. So wurden die A-Juniorinnen in der Hinrunde hinter der Heinsberger Mannschaft, Concordia Haaren, Zweiter, während sich die B-Juniorinnen im Lauf der Saison in ihren Leistungen stabilisierten und vor der Winterpause auf Rang 4 landeten. Das soll sich im Frühjahr auszahlen.

Die B-Juniorinnen belegten hinter Fortuna Beggendorf den 2. Rang. Die A-Juniorinnen taten sich in ihrer starken Gruppe schwerer, landeten aber immerhin auf dem vierten Rang.

Traditionell wurden bei der Abschlussfeier Spielerinnen ausgezeichnet. Bei den B-Juniorinnen fiel die Wahl auf Janine Jansen. Die junge Verteidigerin erhielt diese Ehrung nach der Saison 2007/08 zum zweiten Mal. Eine Überraschung gab es bei den A-Juniorinnen. Katrin Dohmen, die mit dieser Ehrung nicht gerechnet hatte, wurde mit dem „Goldenen Fußballschuh” ausgezeichnet.

Manager Markus Altmann gab einen kurzen Ausblick auf die neue Saison: „Wir haben zunächst eine A-Juniorinnen-Mannschaft gemeldet. Wir wollen uns nicht von unzuverlässigen Spielerinnen abhängig machen. Deshalb sind wir noch auf der Suche nach Spielerinnen, die uns weiter nach vorne bringen. Wenn wir genügend zuverlässige Kickerinnen haben, steht der Meldung einer weiteren Mannschaft aber nichts im Wege.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert