Rodas Stadtgarde besteht nun seit 2x11 Jahren

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
8902508.jpg
Die Gründerväter der Stadtgarde Jürgen Lennartz, (4.v.r.) Günter Sauren (3.v.r.) und Heinz-Ronald Karels (2.v.r.) erhielten die ersten Orden. Toni Debetz (2.v.l.) wurde zum Leutnant befördert. Foto: W. Sevenich

Herzogenrath. Es schien so, als würde der Himmel mitfeiern wollen, als die Stadtgarde Herzogenrath 1993 zum Ordensfest der Session 2014/2015 eingeladen hatte und damit den Startschuss in eine ganz besondere Session gab. Denn die Stadtgarde Herzogenrath feiert in der kommenden Session ihr 2x11-jähriges Bestehen.

Der Vorstand der Stadtgarde begrüßte neben ihren Mitgliedern zahlreiche weitere Gäste im Restaurant Bistro „Eurode Live“ um den neuen Sessionsorden, den Jubiläumsorden, zu präsentieren. Unter die geladenen Gästen mischten sich die stellvertretende Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk und die Damen und Herren des, extra für das Jubiläum gegründeten, Festausschusses, der an diesem Vormittag vom stellvertretenden Vorsitzenden Werner Spiertz angeführt wurde.

Flottes Rahmenprogramm

Erster Vorsitzender Sven Schlebusch sprach die Träger des Freiherr-Josef-Sauren-Gedächtnisordens und den Ausschuss Herzogenrather Karneval samt den künftigen Tollitäten an. Das designierte Prinzenpaar Günter II. und Roswitha Sauren ist seit der Gründung in der Stadtgarde Herzogenrath aktiv. Mit Günter Sauren, der neben Heinz-Ronald Karels und Jürgen Lennartz als eines von drei aktiven Gründungsmitgliedern der Stadtgarde treu geblieben ist, und seiner Frau Roswitha geht erstmals ein Prinzenpaar aus der Garde hervor.

Durch das flotte Rahmenprogramm führte Kommandant René Karels. Er hatte neben der Veröffentlichung des neuen Ordens einige weitere Highlights zu verkünden. Der Kommandant beförderte Toni Debetz zum Leutnant und Jürgen Lennartz zum Oberst der Stadtgarde Herzogenrath. Toni Debetz ist ein langjähriges Mitglied der Stadtgarde Herzogenrath und seit einigen Jahren stolzer Standartenträger des Vereins. Des Weiteren steht er immer bereit, wenn Hilfe gebraucht wird.

Jürgen Lennartz, einer der Gründerväter des Jubiläumsvereins, blickt auf eine 22-jährige Mitgliedschaft zurück und hat auch in verschiedenen Vorstandsposten dem Verein treue Dienste geleistet. Beide Geehrten wurden mit den jeweils passenden Epauletten ausgestattet. Als neues Mitglied der Garde wurde Jan-Christoph Poßberg vorgestellt.

In einer kurzen Rede erklärte Kommandant René Karels den Gästen den neuen Orden. In ihm vereint sind das Wappen der Stadtgarde Herzogenrath mit einem fünfzackiger Stern: ein Verdienstorden, der in Anlehnung an die napoleonische Zeit gewählt wurde.

Dem Prinzenpaar verpflichtet

Die Stadtgarde Herzogenrath besinnt sich – auch durch ihre Uniformen – auf die Zeit um 1860, als französische Truppen Herzogenrath besetzt hielten. Die Zugehörigkeit zum Prinzenpaar wird mit dem Schriftzug „Leibgarde des Prinzenpaares der Session 2014/2015“ zum Ausdruck gebracht. Die ersten Orden sollten die drei noch verbliebenen Gründerväter aus Händen der Marketenderin Laura in Empfang nehmen. Auch alle weiteren Gäste wurden mit dem neuen Orden ausgezeichnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert