Herzogenrath - Rodas Kanal-Hotline zeigt schon Wirkung

Rodas Kanal-Hotline zeigt schon Wirkung

Von: bea
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Teilweise sogar „undercover” werden die Mitarbeiter der Stadt tätig, wenn besorgte Bürger die Hotline anrufen, um per Telefon oder an der Haustür vorstellig werdende Anbieter für Kanalüberprüfungen zu melden.

„In mehreren Fällen konnten wir bereits verhindern, dass Leute über den Tisch gezogen werden”, sagt Herbert Haamann, Bereichsleiter Hoch- und Tiefbau im Rathaus.

Unlautere Wettbewerber würden Bürgern gerne ein vermeintlich günstiges Angebot für eine angeblich dringend nötige Kanalsanierung unterbreiten und sie dann aufgrund eines angeblichen Schadensbildes verunsichern und zu überteuerten Reparaturen überreden. Die Stadt bietet einen kostenlosen Beratungsservice an, um Bürger vor der erstmaligen Untersuchung ihrer Abwasserleitungen zu unterstützen.

Bei allen Fragen zum Thema Dichtheitsprüfung stehen Herzogenrathern die Mitarbeiter des Fachbereichs Bau und Betrieb unter der Telefonnummer 02406/836133 zur Seite. Haamann stellt klar: „Und sollte eine Untersuchung anstehen, wird jeder Grundeigentümer rechtzeitig von der Stadt angeschrieben.

Bürgermeister Christoph von den Driesch ergänzt mit Blick auf die Fristen allerdings: „Leider lassen die Regelungen des Landes noch auf sich warten.”

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert