Robert Hallmann singt seit 60 Jahren in St. Mariä Heimsuchung

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
8988333.jpg
Die Vorsitzende Ursula Horbach (links), Nicole Ortsmanns (re) und Chorleiter Willi König gratulierten dem Jubilar Robert Hallmann für seine 60-jährige Mitgliedschaft. Foto: Wolfgang Sevenich

Nordkreis. Der Kirchenchor Sankt Mariä Heimsuchung Kohlscheid hat jetzt sein Cäcilienfest mit einer Messe für die Lebenden und Verstorbenen des Chores gefeiert, die von Pastor Michael Datené zelebriert wurde.

Dabei zeigte der Chor unter Leitung von Willi König sein vielfältiges Repertoire, unter anderem mit der Solistin Verna Schipke bei „Dank sei dir, Herr“ von Georg Friedrich Händel. Bei einem anschließenden gemütlichen Beisammensein im Probenraum unter der Kirche ehrten Pfarrer Datené und Vorsitzende Ursula Horbach den Jubilar Robert Hallmann für 60-jährige aktive Mitgliedschaft im Kirchenchor und im Diözesancäcilienverband.

Nicole Ortmanns vom Sprecherteam des Gemeinderates gratulierte. Zu Ehren des Jubilars sang Verna Schipke Engellieder, unter anderem „Gott hat mir längst einen Engel gesandt“ unter der Begleitung von Willi König am Klavier. Der Chor sang auf Wunsch des Jubilars „Tebe Poem“ von Bortniansky, „Abendchor“ und „Abendfrieden“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert