Ritter treffen, Münzen prägen und einkaufen beim Burgfest

Von: Wolfgang Sevenich
Letzte Aktualisierung:
14774396.jpg
Die 5. Gedenksäule des Herzog-Limburgpfads, von Bürgermeister Christoph von den Driesch und Katharina Scholtes enthüllt. Foto: sev

Herzogenrath. Tausende Besuchern aus nah und fern flanierten beim 36. Herzogenrather Burgfest bei herrlichem Sonnenschein durch die Innenstadt, in und um Burg Rode trafen sich Familien, Bekannte und Freunde.

Festlich geschmückt präsentierte sich die zentrale Einkaufsmeile, Jubel und Trubel allerorts, denn am Wochenende wurde das Herzogenrather Stadtzentrum zum Treffpunkt der Region für Menschen aller Generationen.

Der Gewerbeverein Herzogenrath, der Verein „Burg Rode“ und die Stadt Herzogenrath sorgten für unbeschwerte Stunden. Die Burg Rode zog ein mittelalterliches Gewand über und bot – wie in jedem Jahr – die Kulisse für abwechslungsreiche Unterhaltung für die ganze Familie. Das Ritterlager der „Moulenshöher Jonge“ präsentierte sich in voller Stärke auf dem Ferdinand-Schmetz-Platz.

Informationsstände hatte das Kuratorium Burg Rode und die Limburger Ritterschaft im Innenhof der Burg aufgebaut. Die St.-Sebastiani- Schützen machten vor der Kirche St. Marien auf ihr kommendes Schützenfest aufmerksam. Ein Highlight waren die Burgführungen, angeboten von den Mitgliedern des Kuratoriums Burg Rode.

Gedenksäule eingeweiht

Auf dem Kunst- und Handwerkermarkt im Vorbereich der Burg gewährten zahlreiche bildende Künstler und Handwerker dem Publikum einen Einblick in ihr Können. Schmiedekunst, Malerei, Holz- und Glaskunst waren ebenso zu bewundern wie Kreativität aus Ton, Naturprodukten, Stoffen und Schmuckvarietäten.

Bürgermeister Christoph von den Driesch und Burgherr Wolfgang Schmitz eröffneten das Burgfest und hießen aus Mayschoss die beiden Weinprinzessinnen Emily Bäcker und Sophie Germann herzlich willkommen.

Seit über 40 Jahre besteht die Freundschaft mit Mayschoss inzwischen, dies unterstrich Mayschoss Bürgermeister Hubertus Kunz. Anschließend wurde die neue Gedenksäule im Beisein von Ambassadeur du Pays de Rode, Prof. Dr. Jörg Schmitz-Gielsdorf, Bürgermeister Alfred Lecerf aus Lontzen/Belgien, sowie Vertretern von Kerkrade im Burggarten feierlich enthüllt.

Diese Säule markiert den Herzog-Limburg-Pfad, einen Fernwanderweg von ca. 140 Kilometer Länge. So wird das alte Herzogtum auf dem Herzog-Limburg-Pfad wieder lebendig. Realisiert wurde diese Säule mit Hilfe von Paul Akens, Christoph von den Driesch und Catharina Scholtens.

Zum ersten Mal hatten die Besucher aus dem In- und Ausland die Möglichkeit, im Burggarten mittels Münzpräger den Fallhammer – natürlich unter Anleitung – selbst zu bedienen und somit einen eigenen Taler zu prägen. Eine tolle Aktion, die beim Publikum bestens ankam, zumal auf der Vorderseite Burg Rode und auf der Rückseite der gestohlene Moses eingeprägt wurde.

Auf der Burgbühne wurde ein abwechslungsreiches Programm angeboten. Das Tanzstudio „Intakt“ machte den Anfang. Danach spielte die Harmonie St. Michael Landgraaf und die Harmonie „Cäcilia“ Afden mit dem Jugend- und dem großen Orchester.

Die Bands „The Constant“ und die Coverband „Hoshis Island“ rundeten das Burgprogramm ab. Natürlich wurde auch in der City und auf dem Ferdinand-Schmetz-Platz fleißig gefeiert. Auf der Bühne dort spielte die „Pius-X. Band“ und „Nails & Roses“, während „Die Trovatos“ mit Jürgen, Marta und Sharon fleißig Autogramme gaben.

Die Geschäfte hatten in der Innenstadt am verkaufsoffenen Sonntag geöffnet. Zahlreiche Verkaufsstände, Kinderattraktionen, Informationsstände und das kulinarische Angebot boten ein rundes Angebot für die ganze Familie.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert