Retter lernen für den Berufsalltag

Letzte Aktualisierung:
wue_feuerwehr_bu
Für den Ernstfall gerüstet: Bei der gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung mit praktischen Übungen in der Feuer- und Rettungswache war auch der Handfeuerlöscher Thema. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. In Kooperation der Malteser-Schule Aachen und der Feuerwehr Würselen wurde eine rettungsdienstliche Fortbildungsveranstaltung auf dem Gelände der Hauptwache initiiert. Eingeladen waren Kräfte der Hilfsorganisationen und Feuerwehren im Rettungsdienst, um das Zusammenwirken in der Gefahrenabwehr zu fördern.

Insgesamt rund 50 Rettungssanitäter und -assistenten sowie Notärzte der Feuerwehren Alsdorf, Eschweiler, Herzogenrath, Stolberg und Würselen waren der Einladung gefolgt. Ebenso waren Rettungsdienstler des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter Unfallhilfe und des Malteser Hilfsdienstes beteiligt.

In einer 90-minütigen Rotation fand die Ausbildung an den Stationen Rettung mit der Drehleiter und Brandbekämpfung sowie mit einem Vortrag zum Thema „Management von Traumapatienten/Schwerverletzten statt. Eine Großübung zur patientengerechten Rettung eingeklemmter Unfallopfer rundete das Übungsprogramm ab.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert