Würselen - Realschuleltern beklagen Zickzack-Kurs

Realschuleltern beklagen Zickzack-Kurs

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
9629372.jpg
Was wird aus dem Schulstandort „Am Wisselsbach“? Die Realschulgemeinde will Antworten. Foto: Bienwald

Würselen. Unklarheiten, mangelnde Informationen oder Vorgänge, die zeitlich manchmal nicht in das von der Stadt Würselen argumentierte Bild passen sind das, was derzeit an vielen Eltern, die ihre Kinder an der Realschule in Würselen haben, verunsichert. Vor allem das Gezerre um die Einführung der Gesamtschule lässt bei vielen Eltern die Nerven blank liegen.

Bildungspolitischer Spaziergang

Persönlich genannt werden möchten sie dabei nicht, aber der „Bildungspolitische Spaziergang“ von Interessierten immer donnerstags ab 19.30 Uhr ab Realschulgelände bis zum Rathaus spricht eine deutliche Sprache. Bei der ersten Aktion dieser Art wurde gar ein Kranz niedergelegt, in Gedenken an die bald obsolete Realschule.

Damit soll, so ist aus den Reihen von Eltern zu hören, nicht unbedingt nur bejammert werden, dass diese Schule durch die Möglichkeit einer Gesamtschule bald nicht mehr zum Angebot in der Stadt Würselen gehören könnte. Nein, darüber jammern wollen die Eltern nicht. Vielmehr wollen sie damit zum Ausdruck bringen, dass die Schulplanung in der Düvelstadt in ihren Augen im Zickzac-Kurs fährt. Ein Beispiel sind Planungen, ein neues Schulzentrum auf der grünen Wiese mit geschätzten 42 Millionen Euro Gesamtkosten zu bauen. Diese Planung wurde schnell verworfen, stattdessen sollten die bestehenden Schulstandorte für etwa 18 Millionen Euro saniert und fit für die Zukunft gemacht werden.

Allerdings stieß den Eltern nun auf, dass diese Summe offenbar nicht ausreicht, und die bestehenden Schulen für angeblich 36 Millionen Euro auf einen frischen Stand gebracht werden müssen. Die Eltern fragen sich nun, warum es dieses Hin und Her gibt. „Uns scheint, dass der größte Feind, den die künftige Gesamtschule in Würselen hat, die Stadt selbst ist“, meint ein Vater. Das machen er und andere Elternvertreter unter anderem daran fest, dass es noch überhaupt keine festgelegten Planungen gebe, was denn nun passiere. „Wird die Realschule abgerissen, wird sie zur Gesamtschule umgebaut und wenn ja, wann passiert das alles“, macht ein anderer Vater seinem Ärger Luft. Der Zeitrahmen ist dabei für die Eltern mindestens ebenso wichtig wie eine Angabe seitens der Stadt, was denn nun passiert. „Es geht dabei auch um Anmeldefristen und natürlich auch um Bauarbeiten bei einer Sanierung, die ja bestenfalls in den Sommerferien umgesetzt werden kann“, sagt ein Vater. „Wenn die Stadt Würselen jetzt nichts entscheidet, ist am Tag X kein Plan vorhanden“, ergänzt ein anderer. Sorgen macht ihnen dabei nicht nur die Unsicherheit, mit der das Projekt Gesamtschule in Würselen startet, sondern auch, ob die Schüler während der Einrichtungsphase einer Gesamtschule im heutigen Realschulgebäude mit Baulärm während der Schulzeit rechnen müssen.

Und da gibt es auch noch den Punkt Versorgung, denn angeblich soll der Mensaverein sich um die Verpflegung einer Gesamtschule kümmern. „Mit denen hat von der Stadt aber noch niemand gesprochen“, schließt ein Vater. „Neue Gesamtschulen müssen nicht mehr automatisch im Ganztag eingerichtet werden“, weiß er. Aber die Antwort darauf ist nur eins der vielen Fragezeichen, mit denen sich die Eltern derzeit herumschlagen. Allerdings haben auch sie die Werbeaktion für die kommende Gesamtschule im Radio mitverfolgt. „Das habe ich noch nie gehört, dass ein Schulträger für seine Schule im Radio wirbt“, findet ein anderer Vater, der sich wie die anderen nun fragt, wie es denn weitergeht.

Das Anmeldeverfahren zur Gesamtschule ist auch am Montag Thema im Bildungsausschuss, 17.30 Uhr, im Rathaus.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert