Realschule Würselen entlässt 129 Schüler mit der Mittleren Reife ins Leben

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
10276638.jpg
Gruppenfoto zum Abschied: Schick ausstaffiert haben sich die Realschüler für die Entlassfeier. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Gemäß dem Motto „Game over – Finish Level 10“ - verabschiedeten sich 129 Schülerinnen und Schüler mit dem Mittleren Schulabschluss von „ihrer“ Realschule. Rektor Lorenz Hellmann attestierte ihnen: „Ihr habt etwas erreicht, auf das Ihr weiter aufbauen könnt. Und darauf dürft Ihr mit Recht stolz sein.“

Insgesamt hätten sich durch die Prüfungen mehr Noten verbessert als verschlechtert. 57 Entlassschüler schafften den Abschluss mit Qualifikationsvermerk, leider sieben weniger als im Vorjahr.

Hellmann räumte ein, „dass die vergangenen sechs Jahre nicht nur schön, sondern auch schwer und manchmal auch leidvoll für die Schüler, aber auch für die Lehrer waren.

Das Spiel geht weiter

Die meisten der zu Verabschiedenden – fast 80 Prozent – gehen weiter zu Schulen. Womit – so sagte Hellmann – das Spiel weiter gehe. Aus der „Gängelei“ der Realschule entlassen, sei künftig Selbstverantwortung gefragt. Sie zu übernehmen, sei aber oft mühsam, den inneren Schweinehund zu bekämpfen, oft anstrengend. „Aber nur in einer guten Ausbildung steckt Eure Zukunft.“

Freizeit, Freizügigkeit, Sicherheit und Wohlstand seien die Charakteristika unserer Zeit. Es gelte, diese Werte zu erhalten. „Nur Qualität, Fleiß und Wissen können uns auch in Zukunft unsere Position in der Welt und unseren Wohlstand erhalten – für Euch und Eure Kinder“, müssten sich die Entlassenen auf ihrem weiteren Weg durchs Leben ständig bewusst machen.

Hellmann wünschte ihnen, „dass Ihr die Kraft entfaltet, Eure Ziele zu erreichen, damit Ihr einmal glücklich in Eurem Berufsleben werdet und somit auch die Voraussetzungen schafft, zufrieden und hoffentlich auch in Wohlstand eine Familie gründen zu können“.

Glückwünsche von Rat und Verwaltung überbrachte der Erste Beigeordnete der Stadt, Werner Birmanns.

Als Vorsitzender der Schulpflegschaft gratulierte Michael Holtz den Entlassschülern und wünschte den Scheidenden für die Zukunft Glück und Erfolg.

Der Vorsitzende des Fördervereins, Rudolf Roß, ehrte verdiente Schülerinnen und Schüler.

In einem humorvollen Zwiegespräch ließen Svenja Stötzel und Tim Emmerich ihre Schulzeit Revue passieren. Dankesworte fanden sie für ihre Lehrerinnen und Lehrer, die sie sechs Jahre begleitet hatten.

Musikalisch gestaltet wurde die würdige Feierstunde durch die Trommlergruppe „Konkouran“ unter der Leitung von Ursula Kranhold, sowie durch Marvin Krüger (Klavier), Julia Repp (Geige), Mona Schier (Klavier) und Laura Eschweiler (Klavier).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert