Würselen - Realschule: Gestohlene Notebooks werden ersetzt

Realschule: Gestohlene Notebooks werden ersetzt

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Dass Einbrecher gerne frische Ware einfahren, hat sich leider in der Realschule an der Tittelsstraße gezeigt. Kaum waren dort am 15. November vergangenen Jahres brandneue Dell-Notebooks für Unterrichtszwecke angeliefert worden, fanden sie anderweitig Abnehmer. In der Nacht auf den 29. November drangen Unbekannte durch ein Fenster in die Schule ein und stahlen 69 Geräte.

Ob da die Rechner noch original verpackt waren, ist nicht überliefert. Ein Schelm, der meint, dass das Zufall war.

Mit der „Wiederbeschaffung“ befasst sich nächste Woche der Stadtrat. Gemeint ist damit aber nicht die Fahndung nach den gestohlenen Computern, sondern die Entscheidung, Ersatzgeräte anzuschaffen. Es geht um „nur noch“ 68 neue Notebooks, denn eines war schon vor einem Jahr unmittelbar nach dem dreisten Diebstahl bei der Polizei abgegeben worden. An Hand der Seriennummer war schnell klar, dass das Gerät zu den gestohlenen gehört. Das eine Teil hatten die Diebe wohl im Galopp verloren.

Versicherung zahlt 45.000 Euro

Und warum dauerte es ein Jahr, bevor es ernsthaft um Ersatz gehen konnte? Es geht um eine Investition in Höhe von 45.000 Euro. „Die Abwicklung mit der Versicherung gestaltete sich schleppend, da die bei einer solchen Schadenssumme zunächst grundsätzlich ihre Zahlungsverpflichtung prüft“, sagte Stadtsprecher Bernd Schaffrath auf Nachfrage. Eine Neubeschaffung aus Mitteln der Stadt sei nicht möglich gewesen. Die Versicherung habe nach fünf Monaten gezahlt.

Das Geld durfte die Kämmerei aber erstmal zwischenlagern, denn nun galt es, ein Ersatzgerät mit passender Konfiguration zu finden. Das ist jetzt gelungen.

Allerdings wird das Geld der Versicherung nicht ganz ausreichen. Die Stadt Würselen muss knapp 3000 Euro bei der Ersatzbeschaffung zuschießen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert