Raumproblem der OGS weiter ungelöst

Von: ath
Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Bürgermeister Christoph von den Driesch hat sie vor einiger Zeit als „Renner” bezeichnet, die Offene Ganztagsschule (OGS) im Stadtgebiet.

Mit der guten Akzeptanz und den hohen Anmeldezahlen treten jedoch auch Probleme auf: Vielen Schulen fehlt zum Schuljahr 2009/10 die räumliche Ausstattung für dieses Angebot.

Dass hier Handlungsbedarf besteht, ist bei Verwaltung und Fachausschuss unstrittig. Derzeit laufen Gespräche mit den betroffenen Schulen, um Lösungen zu finden.

Dabei spielten mehrere Faktoren eine Rolle, so die zuständige Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann. Hier gehe es neben Schülerzahlen und Bedarf auch um Planungsrecht und den vorhanden Platz für Erweiterungen.

Der Ausschuss beschloss, ab der kommenden Sitzung einen festen Tagesordnungspunkt zur Situation der Schulen einzuführen.

Die Verwaltung wurde beauftragt, dann Lösungsvorschläge zur Raumsituation der OGS vorzustellen. Außerdem soll geprüft werden, ob Mittel aus dem Konjunkturpaket II eingesetzt werden können.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert