Rat und Hilfe bei Ärger mit den Krankenkassen

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
Rat zur Hand: Hasan Alagün, B
Rat zur Hand: Hasan Alagün, Berater der Verbraucherzentrale (r.), und Rechtsanwalt Raimund Haack. Foto: Schaum

Nordkreis. Es gibt einen besonderen Rhythmus, den die Berater der Verbraucherzentrale schon ganz gut kennen: Immer wenn die Krankenkassen ihre Beiträge erhöhen oder für Zusatzleistungen zur Kasse bitten, häufen sich die Anfragen der Versicherten.

Dürfen die das denn? Die Beratung im Gesundheitswesen spielt auch in der Beratungsstelle in Alsdorf eine zunehmend größere Rolle.

Seit rund zwei Jahren gibt es das Angebot für den Nordkreis, dessen Bekanntheit die Beratungsstelle steigern möchte. „Viele sehen sich bei Problemen mit ihren Versicherern hilflos und wissen nicht, an wen sie sich wenden können”, sagt Berater Hasan Alagün. Nicht erst dann, wenn man womöglich tiefer in die Tasche greifen soll, sollte man Angebote der Krankenkassen miteinander vergleichen, rät er. „Wir helfen dabei, den Überblick zu behalten und prüfen, welche Angebote die richtigen für den Ratsuchenden sind.”

Rechtliche Schritte

Auch Kündigungsfristen sind ein großes Thema in der Beratung, ebenso die häufige Weigerung von Versicherern, Leistungen wie Haushaltshilfen oder Reha-Aufenthalte zu finanzieren oder Arztrechnungen. Weil solche Anfragen womöglich mit rechtlichen Schritten verbunden sind, hat die Alsdorfer Beratungsstelle einen Juristen zur Seite.

Der Aachener Rechtsanwalt Raimund Haack prüft die Fälle, die eventuell vor Gericht landen. Soweit kommt es aber oft gar nicht, sagt er. Weil er sich auch und vor allem als eine Art Dolmetscher sieht. „Viele Versicherte können mit den oft sehr nüchternen Begründungen der Kassen nichts anfangen.” Er „übersetzt” sie dann und schafft Transparenz. Dabei zeigt sich möglicherweise schon, ob der Versicherte wirklich einen Anspruch auf diese oder jene Leistung hat. „Es hilft oft, wenn man die Dinge einfach mal erklärt.”

Die einfache Beratung in der Verbraucherzentrale kostet neun Euro, ein möglicher Folgetermin bei Raimund Haack, der zum Gespräch in die Alsdorfer Beratungsstelle kommt, kostet 30 Euro.

Die Gesundheitsberatung findet bei der Verbraucherzentrale in Alsdorf, Bahnhofstraße 36-38, während folgender Öffnungszeiten statt: montags von 9 bis 13 und 14 bis 16 Uhr, mittwochs von 10 bis 15 Uhr, donnerstags von 9 bis 13 und 14 bis 18 Uhr sowie freitags von 9 bis 13 Uhr.

Telefonisch erreichbar sind die Berater unter 02404/93901.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert