Herzogenrath - Rainer Schulte ist der neuer Klompenprinz

Rainer Schulte ist der neuer Klompenprinz

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
10541222.jpg
In den Holzschuh gesteckt: Rainer Schulte wurde als neuer Klompenprinz in Noppenberg proklamiert. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Wer wird Klompenprinz 2015? Das Geheimnis um diese Frage wurde anlässlich des 40. Heimatfestes der Heimatfreunde Noppenberg „gelüftet“. Einen solchen Erfolg hatten sich die Verantwortlichen des Volks- und Heimatfestes in Noppenberg gar nicht träumen lassen, aber an allen Tagen kamen zahlreiche Gäste ins Naturfreundehaus und auf das Gelände rundum.

Frohsinn und Spaß war unter dem Obermotto „Feiern auf Berger Art – Noppenberger Power Tage“ angesagt. Das Fest begann mit einer Kranzniederlegung am Ehrenmal unter Beteiligung der Ortsvereine. Unter dem Motto „Altes bewahren, Neues erfahren“ stand der Festabend im festlich geschmückten Heimatfreundehaus samt Festzelt. Vorsitzender Helmut Königs hieß die Gäste willkommen.

Die „Heijopais“ und „Roda Six“ waren für die ausgezeichnete Feststimmung verantwortlich. Um Mitternacht gab es dann noch ein Geburtstagständchen für den Ur-Noppenberger Josef Krings. Höhepunkt des zwei Tages Volks- und Heimatfest „Op en Berg“ war dann die Proklamation des 39. Klompenprinzen. Nachdem zunächst die beiden Vorsitzenden der Noppenberger Heimatfreunde, Helmut Königs und Willi Kebeck, zusammen mit Herbert Meyer das letztjährige Klompenprinzenpaar Bärbel und Jochen Jung verabschiedet hatten, galt es, den neuen Würdenträger „in die Holzschuhe zu stecken“.

Eine Findungskommission hatte im Vorfeld nach einer entsprechenden Person für das Ehrenamt gefahndet, Klompenprinz oder -prinzessin soll schließlich nur werden, wer sich um die Heimatpflege und das Brauchtum in Herzogenrath auch wirklich verdient gemacht hat. Rainer Schulte, seit 1992 Gartenbautechniker bei der Stadt Herzogenrath, ist der neue Klompenprinz, der dann unter dem Jubel der Besucher durch Klompenprinzen-Sprecher Herbert Meyer proklamiert wurde. Klompenprinz Rainer Schulte bedankte sich für die Auszeichnung. „Eigentlich hätten die Kollegen des Bauhofs diese Auszeichnung verdient, natürlich auch die Verwaltungsspitze und die Politik, die dafür sorgen dass wir hier in Noppenberg nachhaltig alles verschönern können“.

Für die Stadt Herzogenrath überbrachte Klompenprinz und Stadtverordneter Gerd Neitzke die Grüße von Rat und Verwaltung. Zu Ehren des neuen Klompenprinz wurde das Klompenlied angestimmt. Die Junioren- und Aktivengarde des TSC Herzogenrath-Merkstein unter der Leitung von Geraldine Schreiber zeigten ihr Können, sowie die Sängerin Santana Cottina. Am Nachmittag ließ sich der Geehrte in einem prächtigen Festzug unter Mitwirkung des Trommler- und Pfeiferkorps Herzogenrath feiern.

Erster Boxenstopp war am Kapellchen, hier wurde die neu gestrichene und restaurierte Lore durch den Vorsitzenden Helmut Königs der Öffentlichkeit präsentiert. Auf dem Spielplatz konnten sich die kleinen Gäste unter Mitwirkung der Kinder des TSC Merkstein amüsierten. Anschließend bat das Volks- und Musikorchester Merkstein zum „Noppenberger Tanztee“. Für die Musik und den guten Ton sorgte DJ Peter Esklavon.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert