„Quintessenz“ mit beachtlicher Vielfalt

Von: cca
Letzte Aktualisierung:
10998471.jpg
Eröffnen die Ausstellung: Die Kursteilnehmer mit der Leiterin Gerlinde Zantis (2.v.l.) und der Fachbereichsleiterin der VHS, Gabriele Potjans (3.v.l.), präsentieren ihre Werke. Foto: Rebecca Kiljan

Herzogenrath. „Wir sind ein Ort der Bildung, Kultur und Begegnung“, betonte Gabriele Potjans, Fachbereichsleiterin der Volkshochschule (VHS) Nordkreis Aachen, bei der Eröffnung der Ausstellung „Quintessenz“.

In den Räumen der VHS-Geschäftsstelle Herzogenrath können ab sofort die Ergebnisse der Malerei- und Zeichenworkshops der letzten fünf Jahre betrachtet werden. Dabei werden Kunstwerke aus sechs verschiedenen Projekten präsentiert: „Anna“, „Essen und Trinken“, „Steckenpferde“, „Interieurs“, „Über Land und Meer“ und „Stadtrauschen.“ Letzteres Projekt dauert noch ein weiteres Jahr an.

Unter Leitung der Künstlerin Gerlinde Zantis wurde der Workshop 1998 erstmalig initiiert. Zantis ist dem Kurs auch nach 17 Jahren treu geblieben, sowie die Kursteilnehmerinnen Christine Hütter und Uschi Plebs. Auch Teilenehmerin Annette Dittberner ist seit 1999 jedes Jahr mit dabei. Insgesamt können 25 Werke betrachtet werden. Darunter befindet sich auch ein Gesamtwerk, das aus elf einzelnen Bildern zusammengeschnitten wurde. Es zeigt die Selbstporträts der Teilnehmer.

Zu den Ausstellern zählen auch Berti Bergs, Franz Eisenführ, Inge Hoven, Janina Bogisch, Kurt Diedrich, Monika Eisenhardt, Petra Thelen, Sabine Reinardy und Theo Wergen. Dabei sind die Kursmitglieder keinesfalls blutige Anfänger, wie Künstlerin Zantis berichtet: „Die Qualität dieser Workshops hat die Professionalität erreicht. Hier ist keine Grenze mehr zwischen Hobby und Profi.“ Nicht nur die Qualität des Kurses ist gewachsen, auch die Teilnehmer im regelmäßigen Miteinander. „Es gehört dazu, dass sich alle gegenseitig helfen und mit Ratschlägen zur Stelle sind“, erklärte Zantis.

Neben dem Malen und Zeichnen im Seminarraum gehören auch Außentermine zum Kursprogramm. So wurden beim Thema „Über Land und Meer“ Ausflüge nach Maastricht, Köln und Paris gemacht. Während des Projekts „Steckenpferde“ wurde unter anderem ein Imker besucht. Auch Ausflüge zum Bauernhof und zum Metzger gab es schon. Diese Touren sollen die Kreativität fördern und Inspiration liefern. Trotz der gemeinsamen Ausflüge kommen thematisch sehr unterschiedliche und facettenreiche Bilder heraus.

In der aktuellen Ausstellung können unter anderem ein blauschimmernder Eisvogel, ein afrikanischer Elefant oder die Schlafgemächer von Queen Anne betrachtet werden. Manche Werke können käuflich erworben werden.

Die VHS-Geschäftsstelle Herzogenrath, Erkensstraße 1, ist geöffnet: montags, dienstags, donnerstags von 9 bis 12 und von 14 bis 16 Uhr, sowie freitags von 9 bis 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert