Protest gegen Schließung des Sportplatzes bleibt ohne Wirkung

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
Protest vor dem Rathaus in Set
Protest vor dem Rathaus in Setterich: Die Jusos mahnten vor der Ratssitzung, die Sportanlage an der Schmiedstraße zu erhalten. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Kurz vor der entscheidenden Sitzung des Stadtrates hatten sich die Baesweiler Jusos nochmals für den Erhalt des Sportplatzes an der Schmiedstraße stark gemacht - letztlich ohne Auswirkungen auf das Abstimmungsverhalten der Ratsmehrheit.

„Es ist einfach unverständlich, dass im Haupt- und Finanzausschuss der Verkauf des Sportplatzes als ?alternativlos bezeichnet wurde, während es im Bau- und Planungsausschuss hieß, der Verkauf sei für die Planung nicht ausschlaggebend gewesen”, kritisierte Juso-Vorsitzender Tobias Römgens.

Zudem sei das Verfahren alles andere als ein Musterbeispiel für bürgernahe Verwaltung gewesen: „Im Vorfeld hat es keine Infos für die Bürger gegeben.” Ein weiterer Kritikpunkt sei der Zusammenhang mit der Schulentwicklung.

Dieser Aspekt ist nach Ansicht der Jusos bei den Planungen ausgeblendet worden. „Der Blick muss dem großen Ganzen gelten. Ein Erhalt des Sportplatzes würde es ermöglichen, aus der Realschule künftig etwa eine Sekundarschule mit dem Förderschwerpunkt Sport zu machen”, sagte der Vorsitzende der Baesweiler SPD, Dr. Karl Josef Strank. „Hier hat die Stadt sehenden Auges Chancen vergeben.”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert