Proklamation in Hoengen: Prinzenpaar greift auch zur Trompete

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
8937136.jpg
Wollen für Schwung in Hoengen sorgen: Prinzenpaar Willi IV. und Prinzessin Silvia haben viel vor in der Altgemeinde. Foto: Marietta Schmitz.

Alsdorf. Mit Willi IV. (Herpers) und Prinzessin Silvia (Avdija) präsentierte der Karnevalsausschuss Hoengen in der Hoengener Mehrzweckhalle das neue Prinzenpaar für die Altgemeinde.

Präsident Markus Conrads, inzwischen als Gentleman auf der närrischen Bühne herangereift, hatte mit seinem Präsidium alles bestens vorbereitet. Die Show wurde von Leo Führen in der Regie mit Umsicht betreut, so dass das Publikum einen kurzweiligen Abend erlebte. Schon beim Einmarsch des Präsidiums mit Standartenabordnungen der angeschlossenen Gesellschaften und unter den Klängen der „Millennium Dance and Trompets“ aus Mariadorf gingen die Jecken prächtig mit. Groß war die Zahl der Ehrengäste, darunter der frisch proklamierte Graf Ingo I. aus Kellersberg sowie Vertreter des Festkomitees Alsdorfer Karneval, vom VKAG und der KG l. Rote-Funken-Garde aus der Broicher Siedlung. Erfreulich, dass sich der Karneval in der Stadt zu einer großen Einheit entwickelt hat.

150 Kölner Gäste

Prächtig war der Einzug der Bürgergarde „Blau-Gold“ aus Köln, die mit einem Aufgebot von etwa 150 Personen ihr Können unter Beweis stellte. So war das Feld bestens vorbereitet, um zunächst den scheidenden Prinz Manfred I. und Verena unter den Klängen der Sitzungskapelle „Swing Combo“ mit großer Begeisterung zu empfangen. Dies hatte das scheidende Prinzenpaar auch mehr als verdient, denn es hatte sich in der vergangenen Session von Auftritt zu Auftritt mächtig gesteigert und somit die Herzen der in den Sälen im Sturm erobert. Manfred I. dankte im Namen seiner Prinzessin „für die wundervolle Zeit und die erfahrene Unterstützung aus allen Richtungen“. Da war es verständlich, dass beiden der Abschied schwer fiel. Vorsitzender Friedhelm Krämer der KG Exprinzen nahm sie mit offenen Armen in die Gesellschaft der Exprinzen auf.

Den offiziellen Proklamationsakt vollzogen Friedhelm Krämer (Kappe), Exprinz Manfred Umlauft (Zepter), Präsident Markus Conrads (Kette und Urkunde) und Bürgermeister Alfred Sonders. Der Bürgermeister lobte die KG „Böischer Artillerie“ Mariadorf als älteste Karnevalsgesellschaft in der Stadt, die jetzt zum zweiten Male hintereinander das Prinzenpaar für den Karnevalsausschuss Hoengen stellt.

Eine besondere Gratulation brachte der Bürgermeister der neuen Prinzessin Silvia entgegen, in dem er feststellte: „Ich bin sein 40 Jahren im Karneval in Alsdorf unterwegs. In dieser Zeit war sie bis heute als aktives Mitglied im Trompetercorps der Böischer Artillerie dabei!“ Lob sprach Sonders auch dem Karnevalsausschuss Hoengen mit Präsident Markus Conrads an der Spitze aus: „Ihr habt eine gute Mannschaft beisammen und werdet damit erfolgreich sein.“ Nach der Übergabe des Rathausschlüssels, des Stadtordens für den Prinzen und der Brosche für die Prinzessin durch den Bürgermeister verteilte das Prinzenpaar seine Orden. Machte das Prinzenpaar im Vorfeld einen relativ zurückhaltenden Eindruck, so wurden die Närrinnen und Narren um so mehr überrascht.

Einige Kanonen

Da beide dem Trompeterkorps ihres Heimatvereins Böischer Artillerie angehören, legten sie ein astreines Trompetensolo mit dem Lied „Einmal Prinz zu sein“ hin und erwiesen sich anschließend auch stimmgewaltig, als sie drei Lieder von Helene Fischer sangen und das Publikum mitrissen. Eine glänzend gelungene Überraschung. Zum Abschluss des offiziellen Teils tanzte die Ausschussgarde mit Tänzerinnen aus allen angeschlossenen Gesellschaften zu Ehren des Prinzenpaares.

Dann erlebten die Besucher ein rund zweistündiges Rahmenprogramm mit Kanonen aus dem rheinischen Karneval: Die stimmungsvollen „Die Filue“, Köln, Humorist „Ne Knallkopp“, Köln, die mehr als sehenswerten und eindrucksvollen Palm Beach Girls von der KG Palmerheim und nicht zuletzt die Show- und Party-Big Band „De Bajaasch“. Das Publikum ging begeistert mit und unterstrich mit seinem Beifall, dass das Programm bestens ankam.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert