Prinzessin Steffi I. wird in Weiden das Narrenzepter schwingen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
8756362.jpg
Der Verein „Hölze Päed“ stellte die neue Weidener Tollität: Die Amtsübertragungsurkunde unterzeichneten die künftige Prinzessin Steffi I. (Glaser), Präsident Hans-Josef Bülles (l.) und Vorsitzender Michael Vonz (r.). Im Hintergrund ein Teil des Hofstaat. Foto: W. Sevenich

Würselen. Prinzessin Steffi I. (Glaser) wird in der Session 2014/2015 in Weiden das Narrenzepter schwingen. Die Mutter von zwei erwachsenen Töchtern – ihr ganzer Stolz ist Enkel Ben – tritt die Nachfolge von Heiner I. (Laven) an, der in der Session 2012/2013 die Weidener Jecken anführte.

Stadtkinderprinz Lucas I. (Fuhrmann) hatte in der letzten Session die närrischen Regierungsgeschäfte auch in Weiden übernommen. „Wir freuen uns, dass wir auch in der Session 2014/2015 keine prinzenlose Zeit erleben werden“, stellte der Präsident des Karnevalsvereins „Hölze Päed“, Hans-Josef Bülles, die neue Tollität vor, die am Samstag, 8. November, um 20.11 Uhr in einer Festsitzung im Jugendheim an der Luciastraße proklamiert wird. Voller Erwartung unterzeichnete Steffi I. (Glaser) die Übertragungsurkunde.

Als achte Prinzessin der „Hölze Päed“ verpflichtete sie sich, mit ihrem Hofstaat „gegen Muckertum und Griesgram“ mit allen karnevalistischen Mitteln zu Felde ziehen zu wollen. Ihm gehören an: Hofmarschall Marion Plum, Finanzminister Christel Schmitz, Archivar Astrid Franzen, Hofdame Jennifer Glaser, Hofnarr Lara Glaser, Reiter Petra Heck und Prinzenmarie Vanessa Wezel. Die Prinzessin sagte: „Frauenpower ist auf der ganzen Linie angesagt!“

Steffi Glaser ist, so Präsident Bülles, seit mehr als einem Jahrzehnt im KV „Hölze Päed“ aktiv. Über ihre beiden tanzenden Töchter kam sie, die vor rund drei Jahrzehnten von Düren nach Weiden der Liebe wegen übersiedelte, als Jugendwartin in den Verein. Eine Zeit lang bekleidete sie das Amt des Zeremonienmeisters, bevor sie wieder das Amt der Jugendwartin übernahm. Es sei ihr Traum gewesen, einmal das Narrenzepter als Prinzessin schwingen zu dürfen, bekannte Steffi I. (Glaser). Sie wünsche sich, dass viele Weidener Narren die Erfüllung ihres Traumes miterleben und sich ein Stück weit verzaubern lassen mögen. „Schalten Sie ein paar Stunden ab, vergessen Sie Ihre Sorgen und feiern Sie mit Prinzessin Steffi I. und ihrem Hofstaat unseren bodenständigen Weidener Karneval!“, lautete der Appell des Präsidenten. Übrigens: Ehemann Jürgen Glaser zählt zu den Gründern der Fahnenschwenkergruppe Grün Weiß der DJK Westwacht Weiden.

Sorge getragen wurde dafür, dass die Proklamation zum ersten Höhepunkt der Session wird. Haben doch die Verantwortlichen ein buntes Sitzungsprogramm zusammengestellt, das für jeden karnevalistischen Geschmack etwas zu bieten haben wird. Über Künstler der Region bis hin zur Domstadt Köln konnten Akteure unter Vertrag genommen werden. Es werde aber auch die eine oder andere Überraschung geben, machte der Präsident Appetit. Natürlich werden auch die Mariechen und Garden des Vereins mit von der Partie sein. Für die Proklamation sind Karten zum Preis von 14 Euro beim Vorstand und bei Prinzessin Steffi I. (Glaser), erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert