Positives Fazit nach acht Monaten „aix:ART“-Projekt

Letzte Aktualisierung:

Nordkreis. Nach fast acht Monaten „aix:ART“ ziehen die Beteiligten ein sehr positives Fazit. Gut 60 Personen nahmen am Projekt an den drei Standorten Aachen, Alsdorf und Eschweiler teil.

Sie sollten mit Hilfe von individuellem Jobcoaching und einer umfassenden Theaterarbeit eine neue Perspektive am Arbeitsmarkt für sich erarbeiten.

„Wir haben bereits bei unseren Aufführungen im Dezember gesehen, dass sich Selbstvertrauen entwickelt hat, die Teilnehmenden wieder Mut gefasst haben und an ihre eigenen Fähigkeiten glauben. Das war für die meisten ein riesengroßer Schritt in die richtige Richtung“, stellt Projektleiterin Jutta Steinbusch fest.

Als regionale Partner für die Projektrealisierung konnten das Sozialwerk Aachener Christen e.V. und der Verein für allgemeine und berufliche Weiterbildung e.V. (VabW) gewonnen werden.

Die Teilnehmenden in „aix:ART“ waren seit Jahren arbeitsuchend mit teilweise vielfältigen Schwierigkeiten, die es ihnen schwer machten, auf dem Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen. Mit rund 55 Prozent der Teilnehmenden konnte gemeinsam eine konkrete zukunftsweisende Perspektive entwickelt werden. 25 Prozent der Teilnehmenden haben eine – geförderte – Beschäftigung in den Bereichen Dienstleistungen, kaufmännische Tätigkeiten, Pflege und Handel gefunden.

„Andere Teilnehmer werden ihren Schulabschluss machen oder eine Ausbildung beginnen“, sagt Markus Keller, Geschäftsführer der beim Projekt federführenden „defakto“ GmbH aus Bochum. Im Rahmen des Projektes wurden mit theaterpädagogischen Mitteln Wege in eine selbstbestimmte Zukunft in Arbeit für die Teilnehmer eröffnet. „Wir sind äußerst zufrieden mit den Ergebnissen aus dem Projekt“, erklärt Stefan Graaf, Geschäftsführer des Jobcenters der Städteregion.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert