Alsdorf - Platznot: SPD will das Parken im Vorgarten erlauben

Platznot: SPD will das Parken im Vorgarten erlauben

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Das Parken im Stadtteil Busch ist in einigen Bereichen unverändert problematisch. Zuletzt hatte die Stadtverwaltung im Oktober vergangenen Jahres mit Unterstützung unserer Zeitung öffentlich Alarm geschlagen, weil Feuerwehr- bzw. Rettungsfahrzeuge nicht durchkamen.

Zugleich kündigte die Verwaltung ein, dass der Präsenzdienst das Parken in Busch genauer beobachten wolle. Bei Handlungsbedarf müssten die Betroffenen (Autohalter bzw. -fahrer) „mit gebührenträchtigen Verwarnungen rechnen“.

Dies hat der SPD-Ortsverein Alsdorf Busch/Zopp/Wilhelmschacht zum Anlass genommen, im Hauptausschuss Maßnahmen zur Entspannung zu beantragen. Zum einen soll geprüft werden, ob nicht doch weitere Poller entfernt werden können. Zum anderen soll es möglich werden, in Vorgärten Stellplätze einzurichten, wobei die Gestaltung reglementiert werden soll (zum Beispiel Rasengittersteine).

Gleich mit beantragt hat der SPD-Ortsverein, mit Blick auf die Realität (von der Reglementierung abweichende Gestaltung), die Gestaltungssatzung entsprechend anzupassen.

Zur weiteren Beratung wurde der Antrag der Sozialdemokraten an den Ausschuss für Stadtentwicklung verwiesen.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert