Pläne für Rewe-Areal werden konkreter

Von: vm
Letzte Aktualisierung:
14739988.jpg
Auf dem Gelände des Rewe Centers in Neuweiler soll ein Neubau entstehen. Foto: vm

Alsdorf. Die Pläne für das Rewe-Areal in Neuweiler werden konkreter: Der gesamte Komplex – Supermarkt sowie die ehemaligen Gebäudeteile von Toom und Pro Markt – sollen abgerissen werden und ein Neubau entstehen. „Derzeit befinden wir uns mitten im Bebauungsplanverfahren für einen Gemeinschaftsstandort von Rewe-Center und Toom-Baumarkt“, sagt Christiane Preisen, Unternehmenssprecherin für die Region West.

„Wann dieses abgeschlossen ist und wir loslegen können, steht leider noch nicht fest. Ganz grob planen wir aber mit einer Eröffnung Ende 2019.“ Offenbar ist Krämer Pferdesport wieder aus dem Rennen, nachdem der Name vor fast genau einem Jahr noch gehandelt wurde. Auch die Gespräche mit, wie es damals hieß, „einem Elektrofachmarkt“ scheinen ins Leere gelaufen zu sein.

Außerdem war laut Angaben vom vergangenen Jahr ein Mietvertrag an Burger King rausgegangen, nachdem die Fast-Food-Kette den Standort an der Luisenstraße verlassen hatte. Auch davon ist derzeit keine Rede mehr. Wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage sagte, hat Burger King derzeit am Gesamtstandort Alsdorf kein Interesse. Was aber keine Strategie in dem Sinne sei, sich nur auf Großstädte zu konzentrieren. Im Gegenteil. Zuletzt seien zwei Filialen in der „Peripherie“ eröffnet worden, darunter in Monschau.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert