Würselen - „Pius am Mittwoch“ bereichert erneut das Kulturleben

„Pius am Mittwoch“ bereichert erneut das Kulturleben

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Im neuen Jahr seines Bestehens bietet die Reihe „Pius am Mittwoch“ wieder besondere Kostbarkeiten. Alle Abende werden wie bisher umrahmt durch jeweils wechselnde korrespondierende Ausstellungen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist wie bisher frei.

Um einen Obolus zur Deckung der Kosten wird gebeten. Die Veranstaltungen finden am letzten Mittwoch im Monat im Pfarrheim an der Ahornstraße statt. Los geht es am 30. Januar um 19.30 Uhr mit „KlaVierDuo“. Xin Wang und Florian Koltun werden vierhändig Werke von Mozart, Brahms, Busoni und Schubert zu Gehör bringen. Mit Kammermusik des Barocks von Leclair, Bach und Rameau wird das Ensemble Camerata (Aachen) am 27. Februar in „Pius am Mittwoch“ gastieren.

Albert Sous wird am 27. März zu Gast sein. Die Begegnung mit ihm wird musikalisch umrahmt von Gabriel Serwas und Dr. Hans Walter Staudte (Saxophon). „Schubertiade“ ist der Konzertabend am 24. April betitelt. Gestalten werden ihn Aki Sakamoto (Violine), Kasia Gasztecka (Viola), Rainer Bartz (Violoncello), Detmar Kurig (Kontrabass) und Hans-Günter Leuchter (Klavier).

Mit „Klangfarben“ wird der Aachener Kammerchor unter der Leitung von Martin te Laak am 29. Mai aufwarten, bevor „Pius am Mittwoch“ am 26. Juni auf eine „Weltreise für Flöte und Klavier“ gehen wird. Ausführende werden Dirk Beyer (Flöte) und Tobias Röhser (Klavier) sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert