Pfarrbücher von St. Willibrord blickt auf 60-jähriges Bestehen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
9786098.jpg
Büchertisch in der Kirche St. Willibrord aufgebaut: Seit 20 Jahren ist Eleonore Bülles (3.v.r.) Leiterin der Bücherei, unterstützt wird sie von den Mitarbeiterinnen Claudia Eck und Ulla Berretz. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Allen Grund zum Feiern hatte die Katholische Öffentliche Bücherei St. Willibrord im Ortsteil Euchen. Schrieb sie doch in den verflossenen 60 Jahren eine großartige Erfolgsgeschichte.

In den letzten zwei Jahrzehnten drückte Eleonore Bülles der Einrichtung ihren Stempel auf, in jüngster Vergangenheit Jahren mit Unterstützung von Maria Lausberg, Claudia Eck, Ulla Berretz und Maria Kalkbrenner. Zweimal in der Woche, mittwochs von 19 bis 20 Uhr und sonntags von 9.45 bis 11 Uhr, öffnet sie für alle kleinen und großen Leseratten ihre Türe.

Glückwünsche und Geschenke

Dass sie auch in der heutigen Zeit immer noch gut angenommen wird, spricht für deren Angebot. Neben den 1700 Büchern – von Belletristik über Kriminalromanen bis hin zu lesenswerter Kinder- und Jugendliteratur – wartet die Willibrord-Bücherei auch mit einer Menge CDs und Spielen auf. Die neueste Errungenschaft ist ein elektronisches Buch, ein sogenanntes „Tiptoi“, das bei der Feier in der Kirche „angepriesen“ wurde.

Eingeläutet wurde der besondere Tag der Bücherei mit einem von Domkapitular Rolf-Peter Cremer zelebrierter Gottesdienst. Anschließend wurde mit der Kirchengemeinde und den Gästen von außerhalb auf das runde Jubiläum angestoßen. Herzlich gratulierten Mitarbeiterinnen der Katholischen Öffentlichen Büchereien in St. Lucia und St. Balbina. Zur Stelle war aber auch Beate Lentzen-Gibisch, die die Glückwünsche der integrativen Kindertagesstätte „Don Bosco“ überbrachte und damit deren Verbundenheit mit dem Jubilar bekundete. Blumen gab es für die langjährige Leiterin und Präsente für die Bücherei. Um die Zukunft der Bücherei macht sich Eleonore Bülles keine allzu große Sorgen. „Wenn wir aktuell bleiben, werden uns die kleinen und große Leseratten auch weiterhin die Treue halten.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert