„Pestalozzi”-Erweiterung: Platz für über 500 Schüler geschaffen

Von: Holger Bubel
Letzte Aktualisierung:
„In die Turnhalle damit!” -
„In die Turnhalle damit!” - Vermutlich konnten die Mitarbeiter sich das denken, doch Schulleiter Norbert Steffens (2.v.l.) ging beim Umzug auf Nummer Sicher und begleitete zu großen Teilen mit Hausmeister Alfons Cauberg (l.) das geschäftige Treiben an seiner Schule. Foto: Holger Bubel

Alsdorf. Noch schlurft Norbert Steffens auf Sandalen und in Shorts durch die Gänge der Pestalozzi-Europahauptschule. Schließlich hat der Schulleiter noch Ferien.

Auch wenn diese in diesem Sommer eher kurz ausfielen, denn in den vergangenen Wochen wurde tüchtig gewerkelt, gebaut und erweitert, die Schule fit gemacht für eine gewachsene Zahl von Schülern und Pädagogen, die nämlich von der aufgelösten Gerhart-Hauptmann-Hauptschule in Ost nach Blumenrath dazustoßenden.

In der kommenden Woche, wenn die „Neuen” und „Alten” zum Schuljahr 2012/13 antreten, wird sich das Outfit des Pädagogen wieder in das eines Schulleiters gewandelt haben.

Norbert Steffens freut sich auf den Mittwoch, schließlich ist es der erste Tag mit dem aufgestockten Kollegium und den neuen Schülern. „Das wird spannend”, sagt Norbert Steffen, der mit rund 500 Schülern der zahlenmäßig größten Hauptschule in der Städteregion vorstehen wird. Nach fast zweijähriger Ausarbeitung eines neuen Schulkonzepts - immerhin musste der integrative Ansatz in Ost mit dem jahrgangsübergreifenden in Blumenrath unter einen Hut gebracht werden - wird sich nun zeigen müssen, wie es sich in der Praxis bewährt.

Die räumlichen Voraussetzungen jedenfalls wurden fristgerecht in den Sommerferien geschaffen: „Ich muss ein Lob aussprechen an die Verwaltung und die Grund- und Stadtentwicklungsgesellschaft, unter deren Federführung die baulichen Maßnahmen umgesetzt wurden. Das hat alles sehr gut funktioniert”, dankt Steffens ausdrücklich Anke Libber und ihrem Team vom Fachgebiet Schulen sowie der GSG-Architektin Ingrid Boldt. Rechtzeitig aufgestellt wurden im Rahmen der Ertüchtigung der Pestalozzi auch acht Containerklassen, mit denen der vermehrte Schüleransturm aufgefangen werden soll.

Zwei Wochen dauerte deren Aufbau mit Elektro-Installation und Wasseranschlüssen. Auf der Wiese, auf der vor den Ferien noch ein Beachvolleyballfeld gerne genutzt wurde, stehen jetzt gleich fünf durchaus ansehnliche und geräumige Container für die fünf Zehnerklassen, die weitestgehend in ihren alten Klassenverbänden bleiben sollen. Damit die neuen Räume auch auf sicherem Fundament stehen, wurde der Außenbereich in ebenfalls nur zwei Wochen hergerichtet. Wo einst das Gras grünte, wurde gepflastert und geteert.

Geeignetere Voraussetzungen fanden die drei Container für die Neunerklassen auf dem großen Schulhof. Aufwendige Vorarbeiten waren dort nicht notwendig. Ein gehöriger Aufwand hingegen musste beim Transport des Schulequipments der aufgelösten Gerhart-Hauptmann-Hauptschule Ost nach Blumenrath betrieben werden. Neben Tischen, Stühlen, Schränken und sonstigem Mobiliar warteten alleine 400 gepackte Kartons auf die Mitarbeiter einer Alsdorfer Umzugsfirma. Auch für diese findet Norbert Steffens nur lobende Worte, ebenso für Hausmeister Alfons Cauberg: „Wie der hier mitgezogen hat, ist nicht selbstverständlich.”

Doch trotz des bisherigen reibungslosen Ablaufs der Erweiterung und des Umzugs gibt es noch die eine oder andere Feinarbeit zu erledigen: „Die Elektro- und Telefonanschlüsse müssen noch angepasst werden”, hofft Steffens, dass auch dies funktioniert bis die 500 Schüler und über 50 Pädagogen am Mittwoch zum ersten gemeinsamen Schuljahr anrücken.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert