Party mit eigenen Hip-Hop-Songs

Letzte Aktualisierung:

Herzogenrath. Im Rahmen der nordrhein-westfälischen Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte” findet am Freitag, 9. Dezember, 19 Uhr, im Jugendzen-trum Hot der Pfarre St. Gertrud, Schütz-von-Rode-Straße, eine „Hip-Hop-Release-Party” statt.

Im November hatte es in Roda zwei Hip-Hop-Workshops mit Jugendlichen zum Thema „Alkohol” gegeben. Der Abend soll nun zum Feiern und Tanzen einladen und dient gleichzeitig den Teilnehmern der Workshops dazu, ihre selbst verfassten Tracks erstmals einem breiten Publikum gegen vorzustellen.

Darüber hinaus werden die Mitarbeiter der Fachstelle für Suchtvorbeugung bei der Party mit einem Alkoholquiz und der „Promille-Brille” vor Ort sein. Dies ist ein Angebot an alle, die sich auf spielerische Weise mit dem Thema „Alkohol” auseinandersetzen wollen, ohne dass der Spaß am Feiern verloren geht. Neben Schülern der Erich-Kästner-Schule in Kohlscheid haben auch Besucher des Jugendtreffs im Bürgerhaus Kohlscheid zwei Songs aufgenommen.

Die Jugendlichen haben sich intensiv mit dem Thema „Alkoholkonsum” auseinandergesetzt, haben dazu einen Text geschrieben und diesen gemeinsam mit dem Multimediaproduzenten und Workshopleiter Omid Shirazi, der selber als Musiker tätig ist, aufgenommen. Anschließend wurden die produzierten Songs so aufgearbeitet, dass die Jugendlichen sie eigenständig nutzen und etwa in Sozialen Netzwerken wie „Facebook” verbreiten können.

Insgesamt erfolgt die landesweite Koordination und Betreuung der Kampagne durch die Stiftung für Prävention in Mülheim an der Ruhr. Auf regionaler Ebene werden die Hip-Hop-Workshops vom Jugendamt der Stadt Herzogenrath und der Fachstelle für Suchtvorbeugung in der Städteregion umgesetzt.

Für weitere Informationen zur Landeskampagne „Sucht hat immer eine Geschichte” und zu den Hip-Hop-Workshops steht im Jugendamt der Stadt Herzogenrath der Jugendpfleger Oliver Krings unter Telefon 02406/83147 bereit. Fragen per E-Mail beantwortet er unter oliver.krings@herzogenrath.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert