Parlamentspräsident Karl-Heinz Lambertz beim Kulturfrühstück

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
9527640.jpg
Gab viele fachkundige Einblicke ins Nachbarland: Karl-Heinz Lambertz, Abgeordneter der Sozialistischen Partei und Präsident des Parlaments in Ost-Belgien. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Herzogenrath. Einmal mehr hatten der Förderverein Pro Stadtbücherei in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei zum „Kulturfrühstück im Euro Live“ eingeladen. Und wieder waren zahlreiche Interessierte gekommen, füllten den einladend eingedeckten Raum und erlebten einen spannenden Sonntagvormittag.

Begrüßt worden waren die Gäste vom Fördervereins-Vorsitzenden Wolfram Hamann, den es besonders freute mit Parlamentspräsident Karl-Heinz Lambertz (SP-Fraktion) „einen hochkarätigen, kompetenten Referenten“ gewonnen zu haben.

Vize-Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein, der ihn im Namen der Stadt willkommen hieß, fügte den Präsidenten anblickend schmunzelnd hinzu: „Gestern noch in Madrid, heute hier und morgen schon wieder irgendwo anders in der Welt.“

Karl-Heinz Lambertz referierte zum Thema „Deutschsprachige Gemeinschaft (DG) Belgiens – unsere unbekannten Nachbarn“.

Die DG ist neben der Französischen und der Flämischen Gemeinschaft eine der drei Gemeinschaften des Königreichs Belgien und somit ein Gliedstaat des belgischen Bundesstaates. Sie liegt im Osten Belgiens auf einer Fläche von 854 Quadratkilometern – an den Grenzen zu Deutschland, den Niederlanden und Luxemburg. „Mit 77 000 Einwohnern ist sie das kleinste belgische Bundesland“, verdeutlichte der Präsident.

Die Schul-, Amts- und Gerichtssprache ist Deutsch. Die DG, die über eine eigene Regierung und ein Parlament verfügt, liegt im Herzen eines grenzüberschreitenden Arbeits- und Dienstleistungsmarktes. Sie ist Mitglied der Euregio Maas-Rhein und der Großregion. Die Identität der deutschsprachigen Belgier und die Frage nach dem politischen Autonomiebestreben wurde ebenfalls angesprochen.

Interessiert folgten die Teilnehmer des Kulturfrühstück den Ausführungen von Parlamentspräsident Lambertz, so dass sie spätestens jetzt etwas mehr über die Nachbarn aus dem deutschsprachigen Teil Belgiens wissen – was natürlich schon wegen der geografischen Lage Herzogenraths wissenswert ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert