Oktoberfest: Regen trübt Festtagslaune nur wenig

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
„Ozapft ist”: Arge-Vorsitze
„Ozapft ist”: Arge-Vorsitzender Manfred Wirtz (links) feuert Bürgermeister Arno Nelles kräftig an, den Gerstensaft fließen zu lassen. Foto: Günther Sander

Würselen. Keine Frage, die Düvelstadt besitzt einen „schlagfesten” Bürgermeister. Arno Nelles unterbot seinen Münchener Amtskollegen Christian Ude beim Fassanstich am Samstag zur Eröffnung des 12. Oktoberfestes auf dem Morlaixplatz. Mit nur einem einzigen gezielten Schlag verkündete er unter großem Jubel das „Ozapft ist!”

Zugegeben, es folgte noch ein kleiner „Nachschlag”: „Damit es hier nicht so spritzt”, lächelte er. Unter den wachsamen Augen seiner Bürgermeisterkollegen Harald Gerling und Winfried Hahn, Arge-Boss Manfred Wirtz und Kollegen sowie dem „Wiesn-Wirt”-Vertreter leistete Nelles mit dem Hammer ganze Arbeit.

Kaum waren die ersten Gläser mit edlem Gerstensaft gefüllt, ertönte aus prominenten Kehlen ein kräftiges „Prosit”, musikalisch intoniert von den „Schlawinern” aus Kerkrade. Die getreuen Besucher, die trotz regnerischen Wetters unter dem großen Flickenschirm Platz genommen hatten, begrüßte der Bürgermeister herzlich. Beim „harten Kern” hatte er gar Besucher aus „Weiden” erspäht. „Schade, unser Fest hätte besseres Wetter verdient gehabt”, bedauerte er und setzte auf den zweiten Festtag, auf den Sonntag.

Vor dem Fassanstich bedankte sich Manfred Wirtz, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Handel, Handwerk, Gewerbe und Industrie (Arge), bei seinen Kollegen, nicht minder herzlich beim Festwirt, der in jedem Jahr die Gaudi ermögliche. „Sie alle haben mitgeholfen, unser Fest durchzuziehen.”

Zu einer zünftigen Gaudi gehört eine zünftige „Musi”, die von den „Schlawinern” vorzüglich geliefert wurde. Von Slavko Avsenik („Hoch auf Bergeshöhn”) über Hansi Hinterseer („Komm mit in die Berge”), den „Zillertalern” („Hochzeitsmarsch”) bis hin zum Morlaixplatz, wo der „San-Remo-Walzer” zum Schunkeln einlud, heizten die holländischen Jungs kräftig ein. „Die sind aber super drauf”, stellte eine ältere Dame fest, womit sie genau richtig lag. Am Grill bruzzelten Hendl und Haxen, es duftete nach Pommes und Currywurst, dazu ein echtes „Paulaner”, Schunkeln und Gesang, Oktoberfestherz, was willst Du mehr!

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Einkaufs, von 13 bis 18 Uhr luden die Geschäfte in der City, aber auch im Gewerbepark Aachener Kreuz, dazu ein. Die Kinder vergnügten sich auf dem Nostalgiekarussell, DJ Charly besorgte hervorragend den musikalischen Part, und schließlich wurden die „Uevelkovener Musikanten” aus Blankenheim, alte Bekannte, stürmisch begrüßt, ehe sie in bekannter Manier loslegten und für Partystimmung sorgten. Da kam Freude auf, da steppte der Bär!

Freude auch bei Manfred Wirtz, der unserer Zeitung sagte, dass der Schaufensterwettbewerb eine alte Tradition besitze, die man wieder habe aufleben lassen. „Die Leute sollen durch die Stadt bummeln und sehen, dass wir hier leistungsstark sind.” Immerhin winken dem Sieger stolze 400 Euro als Ehrenpreis - von der Sparkassen Immobilien GmbH gestiftet. „Aber auch unsere Kunden, die als Juroren fungierten, dürfen sich auf schöne Preise freuen, gestiftet vom Einzelhandel”, so Wirtz.

Arge-Boss Manfred Wirtz verriet in Sachen Schaufensterwettbewerb, das lange Zeit kein Anstoß auf Wiedereinführung erfolgt sei. „Wir sind aber als reger Vorstand für jede Idee dankbar, die von den Mitgliedern kommt, um sie auch umsetzen zu können.”

Apropos Oktoberfest, bis heute habe es nie negative Vorkommnisse gegeben, dafür müsse man allen danken, meinte Wirtz. Die Kunden würden mit ihrem Einkaufen in Würselen dieses Fest erst ermöglichen, ebenso erhalte man von Rat und Verwaltung gute Unterstützung, damit es eine „Erfolgsgeschichte” werde, sagte Wirtz.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert