Oidtweiler Theaterverein setzt auf Lacher

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
8543548.jpg
Spaß auf der Bühne haben und dem Publikum Spaß machen: Das geht bei den Darstellern des Theatervereins Hand in Hand. Foto: Stefan Schaum

Baesweiler. Ernste Stücke sollen andere machen, die sind nichts für den Theaterverein Oidtweiler. „Wir wollen, dass das Publikum richtig viel Spaß hat und ordentlich lachen kann“, sagt Peter Fuhren. Er war 1985 einer der Mitbegründer dieser Schauspielgruppe – und Lustspiele sind nach wie vor deren Markenzeichen.

Bald steht das nächste an: Am Freitag, 3. Oktober, feiert das Stück „Die Nacht der Nächte“ seine Premiere im Saal Werden.

Dort wird derzeit mit Hochdruck geprobt. Schon seit Ostern laufen die Vorbereitungen, jetzt kommt der Endspurt. Mindestens einmal pro Woche treffen sie sich, denn die Aufführungen haben es aufgrund der Länge in sich. Mehr als zwei Stunden wird auch das kommende Stück dauern, bei dem es in einer Begleitagentur namens „Leih dir einen Mann“ drunter und drüber geht.

Aber turbulent mögen die Darsteller es ja. „Der Text sitzt, das wird schon klappen“, sagt Fuhren. Die Gruppe sei insgesamt gut aufgestellt, auch wenn man jüngeren Nachwuchs stets gut brauchen könne. „Wir haben an die 15 Mitglieder, die spielen können.“ Also wird gewechselt, nicht jeder muss in jedem Jahr beim großen Dreiakter auf die Bühne. Und es gibt ja noch den Einakter, den der Theaterverein traditionell ganz exklusiv für die Woche der Senioren vorbereitet.

Dass ihre Darbietungen gefragt sind, freut die Macher. „Da kommen einige Anfragen von jenseits der Stadtgrenze“, sagt Fuhren. Im vergangenen Jahr wurde gar ein Rekord geknackt: Da waren die 150 Karten für die Premiere im Saal Werden binnen 48 Stunden vergriffen. Deshalb gibt es jetzt erstmals eine zweite Aufführung dort. Doppelt so viel Spaß – das soll dem Theaterverein nur Recht sein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert