Nordkreis - Ohne Beute geflohen: Zeuge stört Automatenknacker in Merkstein

Ohne Beute geflohen: Zeuge stört Automatenknacker in Merkstein

Von: bea
Letzte Aktualisierung:
12602038.jpg
Ohne Beute flohen die Täter über die holländische Grenze: Sie waren von einem Zeugen gestört worden. Foto: dmp

Nordkreis. „Keine Fotos!“ Nur an einem aufgeregt wedelnden Security-Mitarbeiter hinter der Glastür des Flachbaus kann man am Morgen auf den ersten Blick erkennen, dass etwas nicht stimmt: Räuber haben in der Nacht zu Mittwoch die Filiale der Deutschen Bank an der Kirchrather Straße in Merkstein heimgesucht.

Mehrere Täter sind gegen 3.15 Uhr in den Vorraum eingedrungen und haben einen der Geldautomaten aufgebrochen. Sie wurden augenscheinlich von einem Zeugen gestört, der die Polizei alarmierte. Ohne Beute flüchteten sie mit einer laut Polizei „großen dunklen Limousine“ mit AC-Kennzeichen Richtung Niederlande.

Die Kennzeichen, so stellte sich heraus, waren zuvor im Bereich Kerkrade gestohlen worden. Zwischen 3 und 3.30 Uhr waren eine dunkle Limousine und ein weißer Golf am Tatort gesehen worden. Die Kripo bittet um Hinweise: Telefon 0241/9555-31401 oder außerhalb der Bürozeit -34210.

Die Polizei ruft zudem auf, verdächtige Beobachtungen vor Geldinstituten, vor allem nachts, sofort unter Telefon 110 zu melden. Die Deutsche Bank teilt mit, bestrebt zu sein, den Kunden baldmöglichst wieder den gewohnten Komfort bieten zu können und verweist unterdessen auf die Automaten der Cash-Group oder ihre Filiale in Alsdorf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert