Herzogenrath - Öcher Kabarett und Blues: „Unsere Mischung bringt es einfach“

Öcher Kabarett und Blues: „Unsere Mischung bringt es einfach“

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
15458084.jpg
Blues und Kabarett: Dieter Kaspari begeistert das Publikum. Foto: Krüsmann
15458087.jpg
Blues und Kabarett: Wendelin Haverkamp begeistert das Publikum. Foto: Krüsmann
15458085.jpg
Blues und Kabarett: Uwe Böttcher begeistert das Publikum. Foto: Krüsmann

Herzogenrath. „Ich han der Blues“ singt Dieter Kaspari und gibt damit sogleich sein Motto für den Abend im Jugendheim St. Katharina in Kohlscheid vor. Voll besetzt bis in die letzte Reihe ist der Saal. Der Andrang auf die erstmalige Show von Kaspari und seinem Duo-Partner Wendelin Haverkamp in Kohlscheid war groß, wie Nadine Schwartz vom Kulturbüro der Stadt Herzogenrath erklärt.

Viele Anhänger der beiden sind sogar aus Aachen gekommen. „Es ist richtig kuschelig hier“, freut sich Haverkamp über den großen Zuspruch. Die Atmosphäre ist toll. In der Reihe „Haverkamp + Kaspari“ mit dem Untertitel „Kabarett + Blues = Blues + Kabarett“ bieten Wendelin Haverkamp und Dieter Kaspari Öcher Kabarett, satirische Texte Marke Wendelin Haverkamp, erdigen und intensiven Blues im Dieter-Kaspari-Stil und obendrein musikalische Begleitung von Uwe Böttcher an Kontrabass und Geige.

Musik, etwas zum Lachen und etwas zum Nachdenken sowie rundum Amüsement hatten die Drei versprochen. Seit rund zehn Jahren arbeiten Wendelin Haverkamp und Dieter Kaspari eng zusammen, um die Menschen in der Region zu unterhalten. Dabei spielt Lokalkolorit eine große Rolle.

Die Aachener Mundart liegt beiden nämlich ebenso am Herzen wie richtig gute, handgemachte Musik. Und, dass die beiden Öcher Originale Sinn für Humor haben, das merkt man schon nach wenigen Sätzen.

Bei Besprechungen und Proben für neue Projekte ist gute Laune programmiert. Da kommen die beiden von Hölzchen auf Stöckchen. „Unsere Mischung bringt es einfach. Wir treffen uns im Blues, das ist sozusagen der Blues-Defekt. Nach zwei Takten merkt man, ob man den Blues hat oder nicht“, meint Kaspari. In der legendären Aachener Rock-Band „Truss goes Rhythm and Blues“ sorgte er in den 70er Jahren gemeinsam mit Charly Büchel, Uwe Böttcher und Kai Schreiner für Furore.

Ein großer Mitmachblock

Und Uwe Böttcher ist es auch, der diesen Abend in Kohlscheid musikalisch begleitet. Abwechselnd spielen sich Haverkamp und Kaspari die Bälle zu. „Walk on“ singt der Blues-Musiker, danach veranstaltet Haverkamp einen großen Mitmachblock. Man möchte das Publikum einbeziehen, nicht bloß unterhalten.

Mit seinem Beitrag über den „Kullepit“ trifft Kaspari den Nerv der Zuschauer in Kohlscheid, wo der Bergbau sogar im Namen des Ortes präsent ist. Im Laufe des Abends erfährt das Publikum Anekdoten aus Haverkamps Nachbarschaft, Erlebnisse mit einem Zigeunerschnitzel. Ganz Alltägliches. Und Kurioses. Und am Ende stellt Kaspari fest „De Knouche dönt wieh“ – und verpackt auch dies auf sympathische Art und Weise, so dass man noch mitschmunzeln kann.

„Nachdem wir uns schon lange kannten, kam es eher zufällig bei zu einer ersten Zusammenarbeit bei „Pech & Schwefel“, dem beliebten Stockpuppen-Kabarett der Aachener Puppenbühne Öcher Schängche, erzählt Haverkamp. Mit seinem Kollegen Kaspari hat er viele Gemeinsamkeiten. Nicht nur die Tatsache, dass beide 69 Jahre alt sind. Beide haben jahrzehntelange Bühnenerfahrung und im Laufe ihres Künstlerlebens solo, in vielen Bands und Ensembles gespielt.

„Schnell haben wir festgestellt, dass nicht nur unsere Geburtstage wenige Tage auseinanderliegen, sondern wir auch beide Spaß daran haben, was der andere macht“, erzählt Kaspari. Neben „Pech & Schwefel“ haben die beiden Künstler auch schon die Reihe „Night of the Prumms“ zusammen gestaltet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert