Nordkreis - Nur in Würselen zu wenig Weihnachtskisten

Nur in Würselen zu wenig Weihnachtskisten

Von: bea/kf
Letzte Aktualisierung:
15905947.jpg
Die Weihnachtskisten wurden dekorativ aufgebaut durch das emsige Herzogenrather Tafelteam unter Leitung von Waltraud Lecher (links). Foto: B. Oprée

Nordkreis. Hochbetrieb im Gemeindezentrum der Markuskirche in Herzogenrath: 450 Weihnachtskisten standen am Dienstag für bedürftige Menschen bereit. Dekorativ aufgebaut durch das emsige Herzogenrather Tafelteam unter Leitung von Waltraud Lecher, die nach schwerer Krankheit wieder voll im Einsatz war, sowie ihres Mannes Dieter und Tochter Birgit.

Unterstützt wurde die Weihnachtsaktion u.a. durch den Rotary Club Kerkrade-Herzogenrath-Eurode, die neuapostolische Kirche und einen Juwelier aus Kerkrade. „Hilfe ist bei uns grenzüberschreitend“, stellt Dieter Lecher fest.

337 Kisten sind beim Alsdorfer Tisch zusammengekommen, zudem viel Spielzeug, wie Angela Wöllenweber berichtet. 240 Kisten waren es in Baesweiler, 40 mehr als im vergangenen Jahr, teilt Willy Feldeisen mit. Leider in diesem Jahr nicht so groß war die Spendenbereitschaft in Würselen. „Viele mussten leer ausgehen“, bedauert Veronika Müller: „Wir hatten nur 220 Pakete und mussten aus dem Warenbestand auffüllen.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert