Noch bis 18. Juni läuft die Abstimmung zu den „Lokalen Helden“

Von: Christoph Hahn
Letzte Aktualisierung:
12209791.jpg
Hat auf den nunmehr nummerierten Plätzen Platz genommen: Hans Brings, Leiter des Kulturbüros Burg Wilhelmstein. Foto: W. Sevenich

Würselen. Alles macht der Mai auch auf Burg Wilhelmstein nicht neu. Aber bevor der Spielbetrieb am 27. Mai mit dem Ehrenamts- und Überraschungsabend „Blind Date“ seinen Lauf nimmt, ist auf der Freilichtbühne in Bardenberg so einiges anders: Die Rollstuhlplätze über dem obersten Rang sind fertig, auch rund um die Toilettenanlage sieht es viel besser aus.

Bald soll auch die Dusche für die Stars im Turm des historischen Gemäuers installiert sein. Und das Programm? „Ein halbes Jahr lang haben wir verhandelt“, sagt Hans Brings, als Leiter des unter dem Dach der Stadtentwicklung Würselen GmbH untergebrachten Kulturbüros Burg Wilhelmstein der Haus- beziehungsweise Burgherr, über einen der größten Coups der Veranstaltungsplanung: Für den 24. Juli haben die Programmgestalter mit Sophie Hunger den neuen Shootingstar der Singer-Songwriter-Szene in die Düvelstadt verpflichtet.

Doch die Schweizerin ist nicht der Trumpf: Mit Al di Meola gibt sich am 29. Juli ein Gigant unter den Jazz-Gitarristen die Ehre, Swing-Gott Götz Alsmann (26. August), Kabarettist Jürgen Becker (20. August) und andere Stars mehr gehören zu den Sommergästen, die weit über das Rheinland hinaus keiner weiteren Vorstellung mehr bedürfen.

Viele Stars auf der Burg – das bedeutet im Übrigen nicht, dass das regionale und lokale Element bis zur letzten Freiluftvorstellung des Jahres am 9. September zu kurz käme. Der Neue Chor Würselen zum Beispiel beehrt seine Fans am 11. Juni, 19.30 Uhr.

Und auch ein Stück Demokratisierung findet in diesem Zusammenhang in der seit Jahren schon durch ein großes Dach gegen Wetter-Risiken geschützten Open-Air-Arena statt: „Jahrelang haben wir das Programm gemacht – jetzt sollen die Fans entscheiden“, verweist Brings auf eine Online-Abstimmung, bei der Besucher der Website www.burg-wilhelmstein.com bis 18. Juni drei von acht Bands unter dem Stichwort „Lokale Helden“ für ein Konzert am 27. August auswählen können.

Änderungen gibt es auch beim Kino. Mit Hans-Ernst Coenen und Simon Kluge vom „Apollo“ im Aachener Pontviertel sind neue Kooperationspartner an Bord. Die sorgen nicht nur mit Jaco van Dormaels Komödie „Das brandneue Testament“ am Donnerstag, 14. Juli, 21.30 Uhr, für einen Auftakt nach Maß – sie bringen auch eine neue, größere Leinwand sowie eine modernere Tonanlage mit und schaffen so bessere Rahmenbedingungen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert