Neues Prinzenpaar in Hoengen: Geschwister schwingen Zepter

Von: rp
Letzte Aktualisierung:
10705377.jpg
Der Vertrag ist unterzeichnet: Markus Conrads (Mitte), Präsident des Hoengener Karnevalsausschusses, freut sich auf die Session mit Prinz Tim I. und Prinzessin Claudia. Foto: Marietta Schmitz

Alsdorf. Keine Session mehr ohne ein Prinzenpaar! Das hatte man sich bei der Neuwahl des Präsidiums des Karnevalsausschusses Hoengen dick auf die Fahne geschrieben. Und nun steht ein Paar bereit: Tim Krämer und seine Schwester Claudia Lenz werden in der kommenden Session das Zepter schwingen.

Die Weichen dafür hatte Präsident Markus Conrads gestellt, der einen Förderkreis ins Leben rief, der künftig die Narrenherrscher in Hoengen unterstützen soll. Die Rechnung ist aufgegangen, inzwischen verzeichnet der Förderkreis weit über 100 Mitglieder, die sich auch bei der Vorstellung des neuen Prinzenpaares im „Haus Sevenig“ am Dreieck in Mariadorf trafen.

Präsident Markus Conrads hieß daneben Ehrenpräsident Günter Riepe, das amtierende Prinzenpaar Willi IV. und Sylvia sowie Präsident Reiner Spiertz vom VKAG willkommen. Er freute sich, mit Walburga Prell, Lars Zander, Tim Krämer sowie Claudia und Guido Lenz neue Mitglieder des Förderkreises aufnehmen zu können. Der jetzige eindrucksvolle Rahmen der Präsentation des neuen Paares sei ebenfalls erst durch die Gründung eines Förderkreises möglich geworden.

Gleich drei Bewerber

Nachdem es in den vergangenen Jahren schwierig war, ein Prinzenpaar zu finden, hat sich das durch den Förderkreis schlagartig verbessert“, sagte Conrads. „Dieses Vorhaben ist uns im Präsidium bestens gelungen.“ Drei Bewerbungen lagen für die kommende Session vor, mit Tim Krämer und seiner Schwester Claudia Lenz sei nun wieder eine jüngere Prinzengeneration im Hoengener Karneval vertreten.

Gestandene Vereinsmenschen sind beide. Kein Wunder, denn auch ihr Vater, Friedhelm Krämer, ist Vereinsmensch durch und durch. Auch war er ebenfalls einmal Prinz des Karnevalsausschusses Hoengen und ist bis heute Vorsitzender der KG Exprinzen Hoengen, Mariadorf, Warden und Begau.

Auch der kommende Prinz hat viel Erfahrung: Tim Krämer bildete mit Sandra Eichner 1993 das Kinderprinzenpaar und ist seit 2013 mit großer Sorgfalt und Zuverlässigkeit Leiter des Rosenmontagszuges des Karnevalsausschusses Hoengen. Außerdem ist der designierte Tim I. Mitglied der Begauer Karnevalsgesellschaft, Organisator des Empfangs des Prinzenpaares durch die Freiwillige Feuerwehr Alsdorf, Löschzug Hoengen, und in der Begleitung des Kinderprinzenpaares tätig. Neben dem Karneval gehören Fitness und Fußball zu seinen Hobbys. Vor kurzem ist er Vater geworden, als Verwaltungsfachwirt ist er im Kämmereiamt der Stadt Alsdorf tätig.

Mit Blick auf Prinzessin Claudia wies Präsident Conrads darauf hin, dass erstmals im KA Hoengen ein Geschwisterpaar als Prinzenpaar die Session anführen wird. „Eine schöne Begebenheit, zumal Prinzessin Claudia Mutter von drei Kindern ist.“ Bis zur Geburt des jüngsten Kindes war sie als Angestellte im Steuerrecht und als Sachbearbeiterin im Rechnungswesen beim Zeitungsverlag Aachen tätig. Alemannia Mariadorf ist der Lieblingsverein des Prinzenpaares. Dort arbeitet Claudia seit vielen Jahren im Jugendbereich mit.

„Euer Herz schlägt für den Karneval. Daher kann sich die Alt-Gemeinde Hoengen auf die neue Session mit einem tollen Prinzenpaar freuen“, stellte der Präsident fest, bevor die Vertragsunterzeichnung anstand. Dass sich die Jecken auf das neue Prinzenpaar freuen können, stellte Tim I. bei seiner lockeren aber gezielten Ansprache unter Beweis, die mit stehendem Applaus bedacht wurde.

Tim Krämer bedankte sich auch im Namen seiner Prinzessin beim Präsidium für die Übertragung des Amtes und beim Förderkreis für die Unterstützung. An seine Prinzessin gewandt richtete der kommende Prinz: „Als Mutter von drei Kindern als Karnevalsprinzessin zu fungieren ist sicher nicht alltäglich. Dafür danke ich dir, liebe Schwester“. Auch das von Tim I. vorgestellte Gefolge lässt einiges erwarten, denn darunter befinden sich Damen und Herren, die vom Karneval einiges verstehen.

Auch die musikalische Unterhaltung kam an diesem Abend nicht zu kurz. Sänger Wicky Junggeburth brachte durch eine absolute Spitzenleistung die Besucher zum Toben brachte. Ein toller Einstand in die bevorstehende Session, die vieles verspricht. Die offizielle Prinzenproklamation soll am Samstag, 14. November, über die Bühne gehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert