Neues Angebot: Campbox im Jugendcamp einsatzbereit

Von: Ivana Simic
Letzte Aktualisierung:
cap3sp
Freigegeben für Grillfeste: Bürgermeister Dr. Willi Linkens (v.l.), Erster Beigeordneter Peter Strauch, Oberbauleiter Josef Meyer und Kulturamtsleiter Wolfgang Ohler präsentieren die Campbox. Foto: Holger Bubel

Baesweiler. Der Sommer zeigt sich von seiner allerbesten Seite und die Ferien haben begonnen. Für viele Jugendliche heißt das: raus aus dem Haus, die Sonne genießen, mit Freunden treffen und die Grillsaison feiern. Genau das kann man jetzt im Jugend-Camp am Carl-Alexander-Park.

Kulturamtsleiter Wolfgang Ohler und Oberbauleiter Josef Meyer freuen sich, dass rechtzeitig zum Ferienbeginn eine Campbox aus zwei umgebauten Seecontainern fertig geworden ist.

Behindertengerechte Anlage

Von vielen wurde die Campbox schon freudig erwartet: einen Aufenthaltsraum, Küche, WC- Anlage, einen Lagerraum gibt es dort - und natürlich Feuerstellen zum Grillen. „Die gesamte Anlage ist behindertengerecht gebaut”, erklärt Josef Meyer.

Der Campcontainer kann rollstuhlgerecht über Rampen befahren werden, die Türen sind breit gebaut. Das Gelände um den Container mit Grillstellen und gemauerten Bänken bietet Platz, um sportlich genutzt zu werden.

Zwei Tore zum Fußballspielen finden die Sportsfreunde vor. Und falls doch der eine oder andere Regentropfen vom Himmel fallen sollte, bietet eine überdachte Terassenanlage für Schutz.

„Es ist ein schöner Ort geworden, um etwa mit der Familie oder der Clique einen Nachmittag oder das Wochenende zu verbringen”, merkt Wolfgang Ohler an.

Auch der Bürgermeister Dr. Willi Linkens ist begeistert: „Ich freue mich, dass wir die Stadt Baesweiler mit so einem Freizeitangebot bereichern konnten.”

Rund 75.000 Euro haben die Erschließung des Platzes und Campbox gekostet. „Das konnte so preiswert gestaltet werden, weil im Rahmen des Euregionale-Projekts bereits die notwendigen Leitungen verlegt waren”, verrät Bürgermeister LinkensJetzt aber haben vor allem die Jugendlichen mehr Auswahl an Freizeitaktivitäten.

Nicht weit vom Camp gibt es bekanntlich weitere Spielmöglichkeiten für die Kids, bei denen sie sich austoben können. Sowohl Kinder und Jugendliche in Begleitung als auch Vereine aus Baesweiler können die Anlage mieten. 50 Euro (30 Euro Nutzungsentschädigung und 20 Euro für Einweisung und Abnahme) müssen Mieter des Containers entrichten, weitere 50 Euro Kaution müssen hinterlegt werden.

Für die Reinigung nach der Nutzung und für die Entsorgung des Abfalls sind die Nutzer selber verantwortlich.

Anmeldungen sind möglich beim Schul-, Sport- und Kulturamt bei Michaele Kortz, Telefon 02401/800276.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert