Neuer Kita-Verbund soll Kindern zugute kommen

Von: Stefan Klassen
Letzte Aktualisierung:
kiliba_bu
Liebevoll gestaltet: Die Seniorenwerkstatt Baesweiler, die sich vorbildlich unter anderem für die Kindergärten engagiert, hat das neue Namensschild für den ehemaligen Kindergarten „Hand und Fuß” gefertigt. Foto: Klassen

Baesweiler. „Es ist noch ein schwieriger Weg, der vor uns liegt, aber wir sind guter Dinge, dass er zu schaffen ist”. Seit einem Monat sind Petra Flegel-Winkler und ihr Team nun unterwegs. Ihr Ziel: Die beiden Kindergärten „KI-LI-BA” („Kinder lieben Baesweiler”) und „Hand und Fuß” zu einem neuen Kindertagesstättenverbund zu fusionieren.

„Das Team hat schon prima zueinandergefunden”, so Flegel-Winklers Etappen-Bilanz.

Konzipiert hat die Fusion das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der Städteregion Aachen, die Träger beider Einrichtungen ist. Dort verfügt man bereits über Erfahrung mit Kita-Kooperationen, schließlich wurden bereits vor Jahren in Beggendorf zwei eingruppige Einrichtungen unter einer Leitung zusammengeführt. Die dabei entstandenen Synergieeffekte haben das Jugendamt mit Leiter Adolf Mainz an der Spitze dazu bewogen, nun auch die Kitas „KI-LI-BA” und „Hand und Fuß” zu vereinen.

Weiterhin feste Gruppen

Räumlich gesehen ergeben sich die kleinsten Probleme. Die an der Graben- beziehungsweise Herzogstraße gelegenen Einrichtungen grenzen mit ihrem Außengelände direkt aneinander. Inhaltlich geht es nun darum, die bisherigen pädagogischen Konzepte auf einen Nenner zu bringen sowie „unterschiedliche Vorstellungen zu gemeinsamen Vereinbarungen weiter zu entwickeln”, wie die neue Gesamt-Leiterin Flegel-Winkler betont.

Der Kindertagesstättenverbund mit seinen 120 Kindern in fünf Gruppen wird den Namen „KI-LI-BA” tragen. Die Leiterin des bisherigen Kindergartens „Hand und Fuß”, Ute Reiners, hat bereits im neuen Kindergarten an der Ringstraße, dessen Träger ebenfalls die Städteregion ist, das Steuer übernommen.

Die Kinder haben auch nach der Fusion weiterhin ihre festen Gruppen sowie ihre vertrauten Erzieherinnen sowie Kinderpflegerinnen. 16 dieser „Fachfrauen” - darunter mehrere Ergänzungskräfte - wie Leiterin Petra Flegel-Winkler betont, stehen nun beiden Häusern zur Verfügung. Hinzu kommen zwei hauswirtschaftliche Mitarbeiterinnen, die den Erzieherinnen die Vorbereitung von Frühstück und Mittagessen abnehmen und somit zusätzliche pädagogischen Kapazitäten freimachen.

Genau dies ist Sinn und Zweck der Kita-Kooperation, wie Amtsleiter Mainz betont: „Der Betreuungsbedarf der Kinder ist in den vergangenen Jahren gestiegen, die Arbeit des Personals anspruchsvoller geworden.” Mit der Fusion sei es nun möglich, flexibler auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen zu können.

Was auch Flegel-Winkler bestätigt: „Wir können nun gezielter auf die Kinder schauen und bessere Unterstützung leisten” - etwa mit logopädischen oder ergotherapeutischen Konzepten. Zudem, so die Leiterin, gibt es jetzt bessere gegenseitige Vertretungsmöglichkeiten, falls im Kollegium Erzieherinnen wegen Krankheit oder Urlaub ausfallen.

Darüber hinaus entstünden wichtige Synergieeffekte, weil bislang getrennt veranstaltete Aktionen, Elternabende, das Turnen der Kinder oder Fortbildungsveranstaltungen nun weniger personelle Kapazitäten binden. All dies komme in der Summe den Kindern zugute.

Diese Rechnung macht auch Amtsleiter Adolf Mainz auf. Die Verbundlösung sei aus konzeptionellen Gründen und nicht wegen finanzieller Vorteile gefunden worden. Dennoch: Die Fusion, die laut Flegel-Winkler mit den Eltern besprochen und von diesen „ausschließlich positiv” beurteilt wurde, mit nun nur noch einer Leitungsstelle erspart der Städteregion pro Jahr rund 10.000 Euro Personalkosten.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert