Neuen MZ-Chefarzt viel Erfolg gewünscht

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
Stellten den neuen  Leiter der
Stellten den neuen Leiter der Klinik für Orthopädie, Dr. Rolf Sobottke (2.v.li.), vor: Prof. Dr. Peer Eysel (v.l.), Dr. Markus Graf, Prof. Dr. med. Christoph Kosinski und Verwaltungsdirektor Franz Klein. Foto: W.Sevenich

Nordkreis. Das Medizinische Zentrum (MZ) der Städteregion Aachen hat einen neuen Chefarzt der Orthopädie: Am 1. Oktober trat Privatdozent Dr. Rolf Sobottke seinen Dienst auf „Marienhöhe” an. Einstimmig war er vom Aufsichtsrat zum Nachfolger von Chefarzt Dr. Ferdinand Anton Krappel gewählt worden.

Herzlich begrüßt wurde er an seinem ersten Arbeitstag im Kreise seiner künftigen Kolleginnen und Kollegen durch den Ärztlichen Direktor Professor C. Christoph Kosinski und vom Chefarzt der Unfallchirurgie, Dr. Markus Graf.

Als Repräsentant der Krankenhaus-Verwaltung hieß Verwaltungsdirektor Franz Klein den neuen Chefarzt willkommen. Viel Erfolg für seine künftige Arbeit auf „Marienhöhe” wünschte Professor Dr. Peer Eysel von der Universitätsklinik Köln seinem scheidenden leitenden Oberarzt. Das MZ freut sich, mit Dr. Sobottke einen Facharzt für Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie sowie spezielle Orthopädie und spezielle Unfallchirurgie - so komplex ist seine Ausbildung - gewonnen zu haben.

Dr. Sobottke studierte an der Freien Universität Berlin und an der Uni Köln. Seine berufliche Laufbahn startete er 2000 auf der rechten Rheinseite im Krankenhaus in Köln-Porz in einer Abteilung mit gefäßchirurgischem Schwerpunkt und chirurgischer Regelversorgung. 2003 wechselte er an das Berufsgenossenschaftliche Universitätsklinikum Bergmannsheil Bochum mit unfallchirurgischem Schwerpunkt. Seit 2006 war er in der Klinik und Poliklinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Universität Köln tätig. Dort erhielt er seine breit gefächerte orthopädische Ausbildung.

Der operative und auch wissenschaftliche Schwerpunkt von Dr. Rolf Sobottke liegt im Bereich der Wirbelsäulenchirurgie. Auf diesem Feld hat er habilitiert. Außerdem ist er Autor und Koautor zahlreicher Publikationen. Er ist Mitglied in einschlägigen nationalen und internationalen wissenschaftlich aktiven Berufsverbänden und Gesellschaften. An den Universitätskliniken Bochum und Köln hat er sich auch intensiv dem universitären Lehrauftrag gewidmet. Der Ausbildung in Medizin und Pflege misst der neue Chefarzt der Orthopädie eine große Bedeutung zu und unterstützt diese auch ausdrücklich.

Gemeinsam mit der Klinik Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie kann im MZ nunmehr das Zentrum Orthopädie und Unfallchirurgie im Rahmen des Muskuloskelettalen Zentrums unter der Leitung von Chefarzt Dr. Markus Graf aufgebaut werden. Hier kann der neue Chefarzt Erfahrungen aus seiner Kölner Uniklinik-Zeit einbringen, da er dort an der Umstrukturierung und Zusammenführung der Kliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie beteiligt war.

„Lösungen finden”

„Wenn wir harmonisch zusammenarbeiten, sind wir stärker”, gab Dr. Rolf Sobottke bei seiner „Inauguration” als Maxime vor. Wobei die Eigenständigkeit der Kliniken erhalten bleiben solle. Er zeigte an dem Tag, auf den er lange hingearbeitet habe, Verständnis für die Ängste, die der bevorstehende Umbruch schüre. „Wir werden Lösungen finden”, lud er seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein, den neuen Weg hoffnungsfroh anzugehen. Er freue sich sehr auf eine harmonische und gute Zusammenarbeit.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert