Würselen - Neuen Finanzbericht auf den Weg gebracht

Neuen Finanzbericht auf den Weg gebracht

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Der Haupt- und Finanzausschuss hat den im Rahmen des Stärkungspaktgesetzes bis zum 15. April dem Regierungspräsidenten in Köln vorzulegenden Finanzbericht einstimmig abgesegnet.

Er forderte die Verwaltung nachdrücklich auf, weiterhin bei der Ausführung des Haushalts 2014 sowie bei den Planungen „strengste Haushaltsdisziplin zu üben“.

Außerdem wurde sie angehalten, alle sich ergebenden Möglichkeiten auszuschöpfen, um Verschlechterungen im Haushalt abzubauen. Als Ergebnis der Fortschreibung des Finanzberichts hielt Kämmerer Ludwig Bremen fest: „Es müssen derzeit keine zusätzlichen Haushaltssanierungsmaßnahmen beschlossen werden, um die Ziele des Stärkungspakts zu erreichen.“ Das Defizit des Jahres 2016 können, sollte die Entwicklung es erforderlich machen, durch eine erhöhte Inanspruchnahme von Gesellschaftsgewinnen „ohne weiteres abgedeckt werden“.

Die Beträge der anderen Jahre dürften mit Blick auf ihre Höhe „unproblematisch zu kompensieren sein“. Erfreut nahm der Ausschuss zur Kenntnis, dass in den Haushaltsjahren 2014 und 2015 noch weitere Verbesserungen gegenüber den Vorgaben des Stärkungspaktgesetzes ausgewiesen werden können. Diese führten zum Abbau der benötigten Kassenkredite.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert