Neue Kita Herz-Jesu ist mehr als nur ein Spieleparadies

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
15491266.jpg
Die schmucke Immobilie der Pfarre Herz Jesu beherbergt drei Kita-Gruppen. Foto: Wolfgang Sevenich
15491267.jpg
Pfarrer Heinz Intrau segnet die Kreuze und die neuen Räume in Ritzerfeld. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Große Freude herrschte am Wochenende in Ritzerfeld. Die neue katholische Kindertagesstätte Herz-Jesu wurde eingeweiht. Pfarrer Heinz Intrau hieß dazu zahlreiche Gäste willkommen, unter ihnen Bürgermeister Christoph von den Driesch und den Architekten Bernd Matthiesen.

Ein großer Dank ging an die Verwaltungskoordinatorin, Karin Franken, die mit großem Engagement das Projekt begleitet habe. „Was lange währt, wird endlich gut! Und in der Tat war es ein langer, mitunter auch schwieriger Weg, der hinter uns liegt“, sagte Intrau.

„Dass wir heute in diesem wunderschönen neuen Gebäude stehen, war eigentlich nicht vorgesehen, denn der alte zweigruppige Kindergarten, erbaut 1970, sollte nur auf Vordermann gebracht werden. Die Stadt Herzogenrath meldete der Pfarre aber den Bedarf einer weiteren Gruppe an“, informierte der Pfarrer. Die Stadt übernehme nun die Kosten und Betriebskosten dieser dritten Gruppe. Durch die Erweiterung der Einrichtung seien fünf neue Arbeitsplätze geschaffen worden.

Platz für 65 Kinder

Die Gesamtkosten dieses Projektes bezifferte der Pfarrer mit 1,6 Millionen Euro. Davon habe das Land NRW 216 000 Euro, das Bistum Aachen 351.000 Euro, die Pfarrei St. Willibrord 633.000 Euro, und die Stadt Herzogenrath 400 000 Euro übernommen. Anschließend nahm Pfarrer Heinz Intrau die Einsegnung der Räume und Kreuze vor. Nach den Sommerferien sind 65 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren und zehn pädagogische Mitarbeiterinnen den neuen Kindergarten gezogen.

Das Richtfest wurde Ende 2016 gefeiert. Die Bauphase habe lange gedauert, aber es habe sich gelohnt, sagte die Leiterin Miriam Hinkelmann. Die Zwergengruppe, die Wichtelbande (beide U-3 Gruppen) und die Rasselbande (Regelgruppe) haben die neuen Räume bereits erobert.

Die hellen Gruppenräume sind jeweils mit Kinderküchen ausgestattet. Hier können die Kinder gemeinsam mit ihren Erzieherinnen Kuchen backen oder auch kleine Speisen zubereiten. Der große Frühstückstisch lädt zum gemeinsamen Essen ein. In jedem Gruppenraum ist ein großer Teppich, der zum Bauen oder gemeinsamen Aktivitäten einlädt.

Außengelände noch nicht fertig

Der Nebenraum jeder Gruppe ist ganz individuell eingerichtet mit Puppenecke, Malecke, Kuschelecke. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, sich in Kleingruppen zurückzuziehen und ihre eigenen Erfahrungen zu sammeln. Selbstverständlich verfügt jede U3-Gruppe über einen Differenzierungsraum, der am Mittag zum Schlafen genutzt wird. Gerade die Bewegungserziehung liegt dem Team sehr am Herzen.

Einmal wöchentlich hat jede Gruppe die Turnhalle den ganzen Tag zur Verfügung. Die Kinder turnen in Kleingruppen je nach Angebot. An den restlichen zwei Tagen steht der Mehrzweckraum den Kindern auch nach Absprache mit den Erzieherinnen im Alltag zur freien Verfügung. Hier finden ebenfalls gelenkte Aktivitäten und Aktionen rund um den Kindergartenalltag statt.

Das große Außengelände mit Sandkasten, Klettergerüst und Schaukeln wird noch fertiggestellt. Zurzeit nutzen die Kinder noch das alte Außengelände. Sie freuen sich aber darauf, bald im neuen Garten die ersten Blumen und Pflanzen einzusäen.

„Die ersten Wochen in unserem neuen Kindergarten waren sehr spannend und aufregend. Die Kinder haben nur eine kurze Eingewöhnung gebraucht, um sich wohlzufühlen“, berichtete Miriam Hinkelmann.

Bürgermeister Christoph von den Driesch lobte die Zusammenarbeit in der Planungs- und Bauphase. Zur Feier des Tages gab es eine Zaubervorführung, Kinderschminken, Bastelangebote, Waffeln und ein Kuchenbuffet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert