Neue Ampeln, aber weiterhin alte Staus an der Baustelle Luisenstraße

Von: vm
Letzte Aktualisierung:
13261611.jpg
Die Arbeiten an der Luisenstraße sorgen weiterhin für Verkehrschaos. Foto: V. Müller/Christoph Heins

13261632.jpg
Die Arbeiten an der Luisenstraße sorgen weiterhin für Verkehrschaos. Foto: V. Müller/Christoph Heins

Alsdorf. Ruhig ist es am Mittwochmorgen an der Baustelle Luisenstraße gewesen: Die Straßendecke ist abgetragen und ringsum eingezäunt. Die Baufahrzeuge pausierten. Derweil sorgte die Art der Umleitung nach wie vor für Kopfschütteln bei Autofahrern. „Es ist nicht zu glauben: Jetzt ist der fließende Verkehr endlich unterbrochen“, sagt Sport-Forum-Alsdorf-Betreiber Christoph Heins.

In unmittelbarer Nachbarschaft hat er einen Blick auf die dortige Verkehrssituation. Am Dienstag waren die Baustellenampeln in Betrieb genommen worden, was im Ergebnis zu einem noch schlechteren Verkehrsfluss geführt hat. Dabei sollten die Ampeln zusammen mit der gesperrten Linksabbiegespur eine Verbesserung des Umleitungsverkehrsflusses bringen.

„Wir werden uns vor Ort ein Bild machen und die Signalzeiten eventuell anpassen“, sagte Straßen NRW am Mittwoch auf erneute Nachfrage. Die Abbiegespur wolle man nicht wieder freigeben, dafür bräuchte man eine weitere Ampel mit eigener Grünphase.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert