Würselen - Neu gegründete MIT will deutlich Stellung beziehen

Neu gegründete MIT will deutlich Stellung beziehen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Neben der Frauen- und Seniorenunion sowie der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft gibt es unter dem Dach des CDU-Stadtverbandes nun auch eine neu gegründete Mittelstandsvereinigung (MIT).

Paten standen dabei MIT-Kreisvorsitzender Dr. Franz-Josef Wedemeyer und Ehrenvorsitzender Horst Zimmermann, die CDA-Kreisvorsitzende Gudrun Ritzen und der CDU-Fraktionschef Karl-Jürgen Schmitz.

Zum Vorsitzenden wurde der selbstständige Jurist Georg Lompa gewählt. Neben ihm gehören als 2. Vorsitzender Herbert Kaußen-Lingens, als Geschäftsführer Hans-Josef Bülles, als Kassierer Wilfried Dahmen und als Beisitzer Dirk Nehr dem Vorstand an. Damit ist nicht nur der Vorstand des CDU-Stadtverbandes durch drei Mitglieder vertreten. Lompa sieht in dieser Zusammensetzung auch die verschiedensten Berufsstände gut repräsentiert.

Trotz der organisatorischen Arbeiten will sich Lompa bemühen, nun auch schon inhaltliche Schwerpunkte zu setzen. Als rhetorische Frage stellte er vorab schon mal in den Raum: „Wie soll der Mittelstand, der 70 Prozent aller Arbeitnehmer beschäftigt und 85 Prozent aller Lehrlinge ausbildet, für Neueinstellungen nach der Krise die dafür benötigten Arbeitsplätze schaffen, wenn er über höhere Abgaben und Steuern seiner Investitionsfähigkeit beraubt wird?” Die MIT werde gegen wirtschaftlich unwirksame und wenige effiziente Maßnahmen Stellung beziehen.

Denn die MIT Würselen könne sich über den Kreisverband und die übergeordneten Ebenen daran beteiligen, dass der Mittelstand mit seiner volkswirtschaftlichen Bedeutung in den politischen Entscheidungsgremien wahrgenommen werde. Für den Mittelstand in Würselen soll die MIT aber auch - so der Vorsitzende - ein Angebot zur Kontaktpflege sein. Lompa betonte, dass die MIT nicht zu den Werbegemeinschaften in den Ortsteilen in Konkurrenz treten wolle.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert