Narren erobern Rathäuser im Nordkreis

Von: red/ehg
Letzte Aktualisierung:
14054604.jpg
Bunte Kostüme sind im Straßenkarneval angesagt: Die Handballer des VfL Bardenerg sind bestimmt wieder mit von der Partie. Foto: Sevenich

Nordkreis. Auf den Sturm auf das Alsdorfer Rathaus bereiten sich die Jecken in der Stadt vor. Am Fettdonnerstag, 23. Februar, wird das Verwaltungsgebäude an der Hubertusstraße zur Narrenhochburg. Bürgermeister Alfred Sonders, seine Verwaltungsmannschaft und das Altweiberkabinett machen dazu mit der KG Alsdorfer Exprinzen gemeinsame Sache. Pünktlich um 11.11 Uhr eröffnen Prinz Dirk I. und seine Sabine das närrische Treiben.

Das Altweiberkabinett des Rathauses holt zuvor unter dem Motto „Im Zauberwald“ die Verwaltungsspitze auf die Bühne vor dem Rathaus. Alle Ämter des Rathauses mit Publikumsverkehr sind an diesem Tag nur bis 10.50 Uhr geöffnet. Anschließend wird gefeiert: Die KG Exprinzen präsentiert neben allen Alsdorfer Majestäten die Tresenritter Band, Stimmungssänger HaPe Jonen und den Fanfarenzug Schaufenberg. Auch aus Alsdorfs niederländischer Partnerstadt Brunssum wird eine große Delegation erwartet.

In Baesweiler ist es am Altweiberdonnerstag gegen 10 Uhr wieder soweit. Die „Burg“ Rathaus Baesweiler wird von den Baesweiler Jecken, die angeführt von den Tollitäten und Präsidenten der Karnevalsvereine mit der großen Kanone anrücken, gestürmt. Bürgermeister Dr. Willi Linkens wird sich unterstützt von seinen Mitarbeitern zwar vehement zur Wehr setzen, wird aber die Macht im Rathaus auch in diesem Jahr für die jecke Zeit abgeben und sich den Angreifern ergeben.

Nach Erstürmung des Rathauses werden die Tollitäten und Karnevalsgesellschaften zum Festzelt am Kirmesplatz ziehen, um dort um 11.11 Uhr offiziell in die tollen Tage zu starten.

Der Karnevals-Ausschuss Setterich (K.A.S) feiert ebenfalls am Donnerstag eine Altweiber-Open-Air-Fete am Neuen Markt an der Hauptstraße. Nach dem Besuch der Settericher Kindergärten und der Sparkasse starten die Karnevalisten um 11 Uhr das bunte Markttreiben. Gegen 12 Uhr wird Bürgermeister Dr. Willi Linkens auch in Setterich das Zepter für die tollen Tage aus der Hand geben und Marktprinzessin Aline den Rathausschlüssel übergeben.

Auch das Herzogenrather Rathaus wird morgen gestürmt. Bürgermeister Christoph von den Driesch und die Verwaltungsmannschaft sind fest entschlossen ihre Bastion vehement zu verteidigen. Denn so ganz wehrlos wollen sie den Jecken das Rathaus nicht überlassen und das Zepter für die Session übergeben.

Am Donnerstag ist die Stürmung ab 11.11 Uhr geplant. Ab diesem Zeitpunkt bis 13 Uhr steht das Rathaus ganz im Zeichen der Herzogenrather Karnevalisten. Höhepunkt der Veranstaltung wird das Verlesen der Kapitulationsurkunde mit der Übergabe der Stadtschlüssel sein.

Zu Fastelovend pur auf dem Morlaixplatz lädt das Komitee Würselener Karneval (KWK) an Weiberfastnacht ab 10.11 Uhr ein. Live auf der Bühne werden Bariton Jo Meessen und die Wöschelter Prinzen mit von der Partie sein. Um 11.11 Uhr bläst Prinz Gerti I. (Kempf) zur Erstürmung des Rathauses.

Mit Unterstützung von Hofstaat, Prinzengarde und den KWK-Vereinen will er die Amtsgeschäfte des Bürgermeisters an sich reißen, indem er den ersten Bürger in Ketten legt. Unter musikalischer Begleitung durch das Bundestambourkorps „Alte Kameraden“ geht es zum „Wiewerschwoof“ vom Morlaixplatz in die Aula an der Klosterstraße.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert