Nachwuchs feiert in Setterich im Haus Werden

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
9388514.jpg
Dreimal Kohnke mächtig in Fahrt (Mitte): Setterichs Kinderkarneval macht den Teilnehmern sichtlich großen Spaß. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Dem Settericher Karneval der Sessison 2014/15 steht ein Untertitel gut: „Feiern wie bei Kohnkes“, so hätte es auch beim Kinderkarneval im Hause Werden lauten können. Dort ließ sich der Nachwuchs des Karnevalsausschusses Setterich (K.A.S.) nach allen Künsten aus.

Geführt von Jugendpräsidentin Christina Dargel feierten sich kleine wie große Jecken ein paar Stündchen kräftig durch. Kinderprinzessin Nina Kohnke hatte die komplette Gesellschaft bestens im Griff und sorgte nach dem Einzug gemeinsam mit ihrer Mutter und Marktprinzessin Michaela (Kohnke) für den ersten Höhepunkt.

Die Prinzessinnen schmetterten ihr Sessionslied. Das steckte alle an. Tanzmariechen Mara – auch eine Kohnke – lieferte den Beweis, dass die ganze Familie dem Karneval völlig verschrieben ist. Toben ist selbstverständlich auch immer bei den Settericher Kenggern angesagt.

Die Reise nach Jerusalem, Polonaisen, ein Wettessen und weitere Spiele teilten sich Prinzessinnen, Indianer, Supermänner, Frösche oder kleine Gardisten auf. Dazwischen wurde wieder getanzt, als der K.A.S. seine Diamonds und die Young Spirits aufbot.

Noch etwas voller wurde es im ausverkauften Saal als die Buscher Jonge aus Alsdorf bei ihren Settericher Freunden einmarschierten. Bambinis, zwei Garden, Tanzmariechen: nun hatte die Kindersitzung einen weiteren Glanzpunkt erreicht. Da sahen K.A.S.-Präsident Peter Jansen und seine „großen“ Narren nur noch amüsiert und stolz zu.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert