„My Fair Lady“ begeistert das Publikum

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
9942513.jpg

Alsdorf. Hinsetzen, zurücklehnen – und genießen. So einfach war das. Schließlich hatte die Kammeroper Köln das gesamte Staraufgebot – einschließlich Musiker – nach Alsdorf transferiert. „My Fair Lady“ in Alsdorf. Das passte in jeder Hinsicht. Und auch gleich zweimal.

Denn Peter Millowitsch und Kollegen präsentierten sich gleich doppelt in der Stadthalle. An zwei Abenden. Über 1000 Zuschauer ließen sich begeistert auf das Musical ein, dass erstmals im März 1956 in New York uraufgeführt und von den Kölnern um Millowitsch-Sohn Peter glänzend adaptiert wurde.

Eine Aufwertung erfuhren die Aufführungen durch die musikalische Live-Begleitung, übernommen von den Kölner Symphonikern, deren Leitung Sung Joon Kwon hatte. Peter Millowitsch als Alfred P. Doolittle und Sabine Henning – sie verkörperte Eliza Doolittle - sowie Volker Hein als Henry Higgins und ein Dutzend weiterer Darsteller aus dem Original-„Set“ brillierte vor allem durch glänzende Dialoge und eine genaue Personenführung.

Seit der Verfilmung des Broadway-Klassikers mit Audrey Hepburn gehört Frederick Loewes Musical nach George Bernard Shaws Komödie ‚Pygmalion‘, zu den meist gespielten und populärsten Bühnenwerken des 20. Jahrhunderts. Unvergessliche Evergreens wie „Ich hätt‘ getanzt heut‘ Nacht“, „Wär‘ das nicht wunderschön“, „In der Straße wohnst du“, „Bringt mich pünktlich zum Altar“ machen ‚My Fair Lady‘ zu einem echten Klassiker.

Die Botschaft des weltbekannten Musicals wirft bei aller Leichtigkeit bis heute gültige Fragen auf: Was macht den Menschen wirklich aus? Was wird geopfert, um den allgemein geforderten äußerlichen Normen zu entsprechen? Und ist nicht der innere Kern das, was das Wesen eines Menschen ausmacht? Das muss auch Higgins entdecken, wenn er sich eingesteht: „Ich bin gewöhnt an Ihr Gesicht...“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert